Museum für Vor- und Frühgeschichte

Museum für Vor- und Frühgeschichte

Das Museum für Vor- und Frühgeschichte stellt Zeugnisse der prähistorischen Kulturen Europas und Vorderasiens aus. Die Sammlung befindet sich im Neuen Museum.

Neues Museum

© Staatliche Museen zu Berlin/Achim Kleuker

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind nur im begrenzten Rahmen erlaubt. Weitere Informationen »

Rund 340.000 Objekte gehören zur Sammlung des Museums. Anhand von ausgewählten Exponaten in den Dauer- und Sonderausstellungen verfolgen Besucher die Kulturentwicklung in Europa - angefangen in der Altsteinzeit bis zum Hochmittelalter. Auf drei Ebenen und einem Rundgang kann eine hochkonzentrierte Dosis Geschichte erkundet werden. Die Exponate des Museums für Vor- und Frühgeschichte werden im Neuen Museum ausgestellt.

Höhepunkte des Museums für Vor- und Frühgeschichte

Schwerpunkte der Sammlung sind die frühe Geschichte Europas von der Altsteinzeit bis zum Mittelalter. Höhepunkte sind neben der Troja-Sammlung Heinrich Schliemanns, der Schädel eines Neandertalers von Le Moustier, der bronzezeitliche «Berliner Goldhut», die Schätze aus früheisenzeitlichen Fürstengräbern Sloweniens und die reichen Grabinventare der Merowingerzeit.

Museum für Vor- und Frühgeschichte: Aktuelle Ausstellungen

Den Berliner Goldhut zieren verschiedene Kreisornamente, die als lunisolarer, d.h. auf Sonne und Mond basierenden Kalender verstanden werden können. Sie stehen für die Verbindung von Kult, Wissen und auch materiellem Reichtum.
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / Claudia Plamp

Vor- und Frühgeschichte

Das Museum für Vor- und Frühgeschichte zeigt seine umfangreiche Sammlung zusammen mit Objekten der Antikensammlung auf drei Ebenen des Neuen Museums. Im Erdgeschoss empfängt der Saal "Odin, Urnen, Beutekunst", der die 180-jährige Museumsgeschichte vorstellt,... mehr

Saal 308, Steinzeit-Saal mit Elch vom Hansaplatz, Berlin-Tiergarten, um 10.700 v.Chr.
© Staatliche Museen zu Berlin, Museumfür Vor- und Frühgeschichte / Juliane Eirich

Zurück! Steinzeit. Bronzezeit. Eisenzeit

Das Museum für Vor- und Frühgeschichte bietet in der oberen Etage einen Rundgang durch die ältesten Epochen der Menschheitsgeschichte. mehr

Querschnitt durch das Spektrum des Schatzfundes von Neupotz, 2. Hälfte 3. Jh. n. Chr.
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / Claudia Klein

Schätze aus dem Rhein. Der Barbarenschatz von Neupotz

Im Bacchussaal des Neuen Museums stand lange einsam der Xantener Knabe, eine römische Bronzestatue, 1858 im Rhein bei Xanten von Fischern entdeckt. Nun bekommt der Bronzejüngling Zuwachs en masse. mehr

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

 Adresse
Bodestr. 3
10178 Berlin
Telefon
(030) 266 424 242
Internetadresse
smb.museum
Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 20 Uhr, Freitag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Barrierefrei
Das Neue Museum ist vollständig rollstuhlgeeignet.
Eintritt
12 Euro, ermäßigt 6 Euro
Tickets
Online-Tickets buchen »

Nahverkehr

S-Bahn
Bus
Tram
Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Quelle: Staatliche Museen zu Berlin, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 26. April 2021