Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Informationen »

Vor- und Frühgeschichte

Bild 1
  • Den Berliner Goldhut zieren verschiedene Kreisornamente, die als lunisolarer, d.h. auf Sonne und Mond basierenden Kalender verstanden werden können. Sie stehen für die Verbindung von Kult, Wissen und auch materiellem Reichtum.
    © Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / Claudia Plamp

    Den Berliner Goldhut zieren verschiedene Kreisornamente, die als lunisolarer, d.h. auf Sonne und Mond basierenden Kalender verstanden werden können. Sie stehen für die Verbindung von Kult, Wissen und auch materiellem Reichtum.

  • Armring mit Tierkopfenden, Marchélepot, Frankreich, um 500 n. Chr.
    © Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / Stefan Büchner

    Armring mit Tierkopfenden, Marchélepot, Frankreich, um 500 n. Chr.

Das Museum für Vor- und Frühgeschichte zeigt seine umfangreiche Sammlung zusammen mit Objekten der Antikensammlung auf drei Ebenen des Neuen Museums.
Im Erdgeschoss empfängt der Saal "Odin, Urnen, Beutekunst", der die 180-jährige Museumsgeschichte vorstellt, die Besucher mit erhaltenen Wandmalereien der Nordischen Mythologie. Der folgende Saal ist Heinrich Schliemann gewidmet, der seine Sammlung trojanischer Altertümer dem Museum "zur ewigen Aufbewahrung" schenkte. Im anschließenden Saal wird deutlich, wie sich verschiedene Einflüsse in der Kunst und Kultur Zyperns einzigartig verbanden.
Im ersten Obergeschoss, der Beletage des Museums, empfangen den Besucher zunächst die „Schätze aus dem Rhein“ – der Xantener Knabe und der „Barbarenschatz von Neupotz“, einer der größten Metallhorte römischer Zeit nördlich der Alpen – bevor der Weg weiter zu „Roms Provinzen“ führt. Von dort gelangt der Besucher in das "Pantheon" - Chipperfields neuen Südkuppelraum, in dem zwei kolossale Götterstatuen des 2. Jahrhunderts n. Chr. aus dem ägyptischen Lykonpolis die Besucher erwarten. Der anschließende Raum "Roms Nachbarn im Norden" thematisiert das Spannungsfeld Rom und Germanen. Im Saal "Völkerwanderung und Mittelalter" wird die Zeit der Völkerwanderung bis zur karolingischen Renaissance vorgestellt.

Laufzeit: seit Juni 2021

Preisinformationen: Bereichskarte Museumsinsel: 18,00 €Online-Tickets:

Preis: 12,00 €

Ermäßigter Preis: 6,00 €

Informationen zum ermäßigten Preis: Bereichskarte Museumsinsel: 9,00 €

Findet hier statt:

Cofo Entertainment (10)
© Cofo Entertainment

Tipp: Van Gogh – The Immersive Experience

Bei «Van Gogh - The Immersive Experience» trifft meisterhafte Kunst auf modernste Technik. Die Gemälde van Goghs werden mittels neu entwickelter Lichtinstallationen an die Wände der Station-Berlin geworfen. mehr

Alternative Veranstaltungen

Staatliche Museen zu Berlin, Kunstbibliothek, Sammlung Marzona / Winfried Göllner

Von der Sprache aus

1985 trug Joseph Beuys an den Münchner Kammerspielen zu der Reihe „Reden über das eigene Land: Deutschland“ bei. In seiner Rede hielt er fest, dass er seine Werke „von der Sprache aus“ entwickle. mehr

Online bestellen
© Eventim

Van Gogh - The Immersive Experience

Diese Ausstellung ist ein völlig neu konzipiertes Multimedia-Spektakel, das auf noch nie zuvor gesehene Art und Weise die weltberühmten Kunstwerke des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853 – 1890) präsentiert: „Van Gogh – The Immersive Experience“. mehr

Termin:
Donnerstag, 29. Juli 2021, 10:00 Uhr (28 weitere Termine)
Ort:
Station Berlin
Adresse:
Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin-Kreuzberg
Preis:
ab 20,00 €
Online bestellen
Dominik Gruss

The Mystery of Banksy - A Genius Mind

Er ist weltberühmt und dennoch ein Mysterium – Banksy, der in Bristol geborene und bis heute anonyme Graffiti-Künstler und Maler, der dafür bekannt ist, die Grenzen des Kunstmarktes in Frage zu stellen und der mit seinen Arbeiten seit Jahren für Furore... mehr

Termin:
Donnerstag, 29. Juli 2021, 10:00 Uhr (28 weitere Termine)
Ort:
Station Berlin
Adresse:
Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin-Kreuzberg
Preis:
ab 17,00 €
Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.