Archenhold-Sternwarte

Archenhold-Sternwarte

Die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands im Treptower Park lädt dazu ein, den Blick in die Sterne zu heben.

  • Archenhold-Sternwarte (1)© SPB / Foto: Natalie Toczek
    Ausstellung in der Archenhold-Sternwarte
  • Archenhold-Sternwarte (4)© SPB / Foto: Natalie Toczek
    Archenhold-Sternwarte / Ansicht von der Gartenseite
  • Archenhold-Sternwarte (5)© SPB / Foto: Natalie Toczek
    Riesenfernrohr in der Archenhold-Sternwarte
  • Archenhold-Sternwarte (2)© SPB / Foto: Natalie Toczek
    Beobachtungsinstrument

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind unter Hygieneauflagen erlaubt. In Innenräumen gilt die erweiterte 2G-Regel. Weitere Informationen »

In der 1986 gegründeten Sternwarte können Besucher in den Weltraum eintauchen. Das Sonnensystem, die Sternkonstellationen, die Weltraumforschung und die physikalischen Gesetze des Alls verlieren im Museum zur Himmelskunde zwar nicht all ihre Geheimnisse, Besucher erhalten jedoch weitreichende Einblicke.

Die Archenhold-Sternwarte blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: Einstein referierte dort einst über die Relativitätstheorie. Nach dem zweiten Weltkrieg waren umfangreiche Sanierungen notwendig. Weitere astronomische Einrichtungen in Berlin sind das Zeiss-Großplanetarium, die Wilhelm-Foerster-Sternwarte und das Planetarium am Insulaner.

Dauerausstellungen in der Archenhold-Sternwarte

Im Museum zur Himmelskunde in der Archenhold-Sternwarte dreht sich alles um das Weltall. Besucher erfahren an verschiedenen Stationen, mit welche Methoden das All untersucht und erforscht werden kann, wie die Planeten entstanden sind, welche Hilfsmittel Forschern zur Verfügung stehen und wie sich die Weltraumforschung im Laufe des Jahrzehnte veränderte.

Highlights der Archenhold-Sternwarte

Besonderer Hingucker ist das Trümmerteil eines Meteoriten. Das über 283 Kilo schwere Teil aus Nickeleisen darf nicht nur betrachtet, sondern auch angefasst werden. Weiteres Highlight sind die verschiedenen Beobachtungsinstrumente - allen voran das Riesenfernrohr mit 21 Metern Brennweite.

Pädagogische Angebote für Familien

Ein breites Bildungsangebot sichert der Archenhold-Sternwarte einen der vorderen Ränge auf der Beliebtheitsskala von Familien und Kindern. Dazu gehören Führungen, Ferienkurse und Workshops, aber auch Film- und Theatervorführungen. So lernen Kinder (und ihre Eltern) das Sonnensystem und den Weltraum spielerisch kennen.
Pergamonmuseum – Das Panorama
© Asisi (Foto: Tom Schulze)

Tipp: Pergamon-Panorama

In dem neuen Pergamon-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi sind Originalteile des Pergamonaltars sowie eine Videoinstallation zum Pergamonaltar zu besichtigen. mehr

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

 Adresse
Alt-Treptow 1
12435 Berlin
Telefon
(030) 421 845 10
Internetadresse
www.planetarium.berlin
Öffnungszeiten
Freitag 17:30 bis 22 Uhr (ab September bis 21:30 Uhr), Samstag 13:30 bis 22 Uhr (ab September bis 21:30 Uhr), Sonntag 11:30 bis 17:30 Uhr
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang über Plattformlift. Behindertengerechtes WC im Erdgeschoss.
Eintritt
frei (Besichtigung der Sternwarte und Sammlung) Führungen, Beobachtungen und Vorträge: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Nahverkehr

Bus
Archenhold-Sternwarte
© SDTB/ Foto: F.M. Arndt

Museen in Treptow

In Treptow sind unter anderem das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit und die Archenhold-Sternwarte zu finden. mehr

Herbst in Prenzlauer Berg
© www.enrico-verworner.de

Museumsführer: Natur & Wissenschaft

Wissenschaftliche Sammlungen, Ausstellungen in Planetarien und botanische Modelle geben dem Besucher Einblick in die Welt der Wissenschaft vieler Fachbereiche. mehr

Quelle: Archenhold-Sternwarte, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 4. Juni 2021