Herthas Plattenhardt mit WM-Debüt gegen Mexiko

Herthas Plattenhardt mit WM-Debüt gegen Mexiko

Für Marvin Plattenhardt war schon die Nominierung in den auserlesenen Kreis der 23 deutschen WM-Spieler ein «irres Gefühl».

Marvin Plattenhardt

© dpa

Marvin Plattenhardt.

Doch plötzlich stand der 26 Jahre alte Linksverteidiger von Hertha BSC am 17. Juni in Moskau sogar in der Startelf. Stammkraft Jonas Hector vom 1. FC Köln fiel kurzfristig aus, und Plattenhardt durfte gegen Mexiko dessen Position in der Viererkette übernehmen. Genau für diesen Fall hatte Bundestrainer Joachim Löw den gebürtigen Filderstädter mit zur Weltmeisterschaft nach Russland genommen.

Dardais Prophezeiung wurde wahr

«Von einer WM träumt jeder Jugendfußballer, ich habe auch davon geträumt», sagte Plattenhardt nach Löws Nominierung. «Für einen Fußballer ist eine WM das Größte überhaupt.» Über den 1. FC Nürnberg war der Ecken- und Freistoßspezialist 2014 zum Erstligisten Hertha BSC gekommen und fand sich unter Trainer Jos Luhukay zunächst in der Regionalliga-Mannschaft wieder. Als Chefcoach Pal Dardai übernahm, prophezeite der schon nach den ersten Eindrücken: «Plattenhardt wird Nationalspieler.» Dardai beförderte ihn sofort zur Stammkraft im Berliner Bundesligateam.

Plattenhardts debütierte letztes Jahr in Dänemark

Er löste beim 1:1 in Kopenhagen Hector ab. Wenig später war er in Russland schon Confed-Cup-Sieger. Plattenhardt ist der erste deutsche WM-Starter von Hertha BSC seit Arne Friedrich, der vor acht Jahren in Südafrika dabei war. «Ich werde mich beim Turnier voll in den Dienst der Mannschaft stellen», beschrieb er vor der WM seine Rolle in Russland. «Aber natürlich möchte ich auch zum Einsatz kommen.» Dass es so schnell gehen würde mit dem siebten Länderspiel, hatte er nicht erwartet.
Fan
© dpa

WM 2018 Nachrichten

Nachrichten, News und Tipps rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. mehr

Public Viewing in Berlin
© picture alliance / dpa

Public Viewing in Berlin

Public Viewing, Fanmeile und Fußball-Kneipen in Berlin zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 18. Juni 2018