Inhaltsspalte

BABcast

Folge 11: Freie Fahrt? Das Transitabkommen 1972

Cover BABcast-Folge 11: Freie Fahrt?
Bild: BAB/Bogun Dunkelau

Am 3. Juni 1972 trat das Abkommen zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland über den Transitverkehr von zivilen Personen und Gütern zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Berlin (West), kurz Transitabkommen genannt, in Kraft. Wir sprechen mit dem Historiker Philipp Springer über Züge von und nach West-Berlin und was das Abkommen für Passagiere und DDR-Kontrolleure bedeutete.

Hier geht’s zu Folge 11: Freie Fahrt? Das Transitabkommen 1972

Folge 10: #StandwithUkraine – Der BAB und die Flüchtlingshilfe

Cover BABcast Folge 10 #StaywithUkraine - Der BAB und die Flüchtlingshilfe
Bild: BAB/Bogun Dunkelau

Täglich kommen ukrainische Flüchtlinge in Berlin an und benötigen dringend Unterstützung. Im BABcast sprechen wir darüber, wie wir als Berliner Behörde ganz konkret Hilfe leisten können.

Hier geht’s zu Folge 10: #StandwithUkraine – Der BAB und die Flüchtlingshilfe

Folge 9: Pläne für die Keibelstraße. Was wird aus der früheren U-Haftanstalt am Alex?

Cover BABcast-Folge 9

Welche Zukunft hat das einstige DDR-Untersuchungsgefängnis in der Keibelstraße in Berlin-Mitte? In der aktuellen BABcast-Folge sprechen wir über die Geschichte, die derzeitige Nutzung und die Pläne für den Ort?

Hier geht’s zu Folge 9: Pläne für die Keibelstraße. Was wird aus der früheren U-Haftanstalt am Alex?

Folge 8: Kalter Krieg, Militarisierung und Protest – Das Wehrdienstgesetz 1982 und die Frauen für den Frieden

BABcast-Cover Folge 8: Kalter Krieg, Wehrdienstgesetz 1982 und die Frauen für den Frieden

Der Kalte Krieg spitzt sich Anfang der 80er Jahre enorm zu. Während Ost und West aufrüsten entstehen viele Friedensbewegungen – darunter auch die „Frauen für den Frieden“ in Ost-Berlin. In dieser Podcast-Folge fragen wir danach, was diese Frauen dazu bewegt hat, auf die Straße zu gehen? Und wie haben sie ihrem Protest Ausdruck verliehen?

Hier geht’s zu Folge 8: Kalter Krieg, Militarisierung und Protest – Das Wehrdienstgesetz 1982 und die Frauen für den Frieden

Folge 7: Vom BAB gefördert. Das Stasimuseum

Cover BABcast Folge 7 - Vom BAB gefördert. Das Stasimuseum

Seit Jahren fördert der BAB das Stasimuseum auf dem Campus für Demokratie, das vom Verein ASTAK betrieben wird. Im Jahr 2019 ging es dem Museum finanziell so gut, dass es einen großen Teil der Fördergelder zurückzahlen konnte. Doch dann kam 2020 mit der Corona-Pandemie, das Museum musste schließen…

Hier geht’s zu Folge 7: Vom BAB gefördert. Das Stasimuseum

Folge 6: Vor 40 Jahren. Die DDR im Jahr 1982

BABcast Folge 6 - Vor 40 Jahren. Die DDR im Jahr 1982

Im Jahr 1982 war die DDR außenpolitisch erfolgreich. Innenpolitisch jedoch lag einiges im Argen. Die schlechte ökonomische Lage verursacht massive Versorgungsprobleme. Während im Westen die Friedensbewegung zu Massendemonstrationen aufruft, verschärft die DDR-Staatsführung die Gesetze und geht gegen jene vor, die sich dagegen wehren wollen.

Hier geht’s zu Folge 6: Vor 40 Jahren. Die DDR im Jahr 1982

Folge 5: Areal mit Potenzial - der Campus für Demokratie

BABcast Cover Folge 5: Areal mit Potenzial - der Campus für Demokratie

Der Campus für Demokratie hat es in die Koalitionsverträge von Bund und Land geschafft. Das einstige Stasi-Gelände in Berlin-Lichtenberg soll zu einem Erinnerungsort mit Platz für Forschung und Wissenschaft, Kunst und Kultur weiterentwickelt werden. Wir fragen bei Institutionen, Behörden und Politik nach den Plänen und dem Stadt der Dinge.

Hier geht’s zur Folge 5: Areal mit Potenzial – der Campus für Demokratie

Folge 4: Stalins Verschwinden. Eine Novembernacht in Ost-Berlin

Cover BABcast-Folge 4: Stalins Verschwinden. Eine Novembernacht in Ost-Berlin

Am 13. November 1961 verschwindet das Stalin-Denkmal in Ost-Berlin ganz plötzlich über Nacht: ohne Ankündigung, ohne Debatte. Was ist da passiert? Michèle Matetschk und Jens Schöne gehen den Geschehnissen auf den Grund.

Hier geht’s zur Folge 4: Stalins Verschwinden. Eine Novembernacht in Ost-Berlin

Folge 3: Hilfe in Notlagen – Der Härtefallfonds für Verfolgte der SED-Diktatur

BABcast.-Cover Folge 3: Härtefallfonds

Der Härtefallfonds für politisch Verfolgte in der DDR-SBZ mit Wohnsitz im Land Berlin hilft Betroffenen in besonderen Notlagen. Aber wie funktioniert er? Und für wen ist er gut? In dieser BABcast-Folge bringen wir Licht ins Dunkel.

Hier geht’s zur Folge 3: Hilfe in Notlagen – Der Härtefallfonds für politisch Verfolgte der SED-Diktatur

Folge 2: „Das mache ich nicht mit!“ – Wahlen in der DDR

Cover BABcast - Folge 2: Wahlen in der DDR

In dieser Folge des BABcast beschäftigen wir uns mit den Wahlen in der DDR, oder genauer: dem Wahlbetrug, dem Nachweis des Wahlbetrugs und den darauffolgenden Protesten im ganzen Land. Zu Gast ist die SED-Opferbeauftragte Evelyn Zupke.

Hier geht’s zu Folge 2: „Das mache ich nicht mit!“ – Wahlen in der DDR

Folge 1: Der BAB stellt sich vor

Cover - Folge 1: Der BAB stellt sich vor

In der ersten Folge des BABcasts geben wir euch einen Einblick in das Innere unserer Behörde. Der Berliner Aufarbeitungsbeauftragte und unser Team stellen sich vor. Wer oder was ist eigentlich der BAB, welche Aufgaben erledigen wir und welchen Nutzen haben die Berlinerinnen und Berliner davon? So schildern unsere Kolleginnen und Kollegen unter anderem die Arbeit in der Bürgerberatung, welche Projekte die Behörde fördert und wie die Geschichte der SED-Diktatur jungen Leuten nähergebracht werden kann.

Hier geht’s zu Folge 1: Der BAB stellt sich vor