Inhaltsspalte

Veranstaltungen

BAB-Schulkino

Volles Haus bei der Schulkinoveranstaltung im Delphi mit Zeitzeuge Karsten Köhler
Bild: media.Bildungspartner

Das Schulkino des Berliner Aufarbeitungsbeauftragten vermittelt Schülerinnen und Schülern lebendige Eindrücke vom Leben in der DDR. Themen sind u. a. Schule in der SED-Diktatur oder die Arbeit der Stasi. Ausgewählte Fachleute stehen im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Geteiltes Leben in Berlin – mitWirken!

Grafik Veranstaltungsreihe 2022 mitWirken!
Bild: BAB/Bogun Dunkelau, Foto: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Zöllner/RHG_Fo_RZ_0028.

Die Reihe richtet den Fokus 2022 auf die Entstehung von Bürger- und Demokratiebewegungen beiderseits der Berliner Mauer. Im Mittelpunkt steht der Einsatz für politische Teilhabe und Mitbestimmung, zum einen unter den Bedingungen der SED-Diktatur, zum anderen im demokratischen West-Berlin. Doch auch heute braucht unsere Demokratie das Mitwirken engagierter Menschen, um funktionieren zu können.

Mein Kiez. Geschichte(n) des geteilten Berlins

Sublogo Kiezreihe ohne Wortmarke
Bild: BAB/Gestaltung: Bogun Dunkelau

Bis 1989 gehörte die Mauer in Berlin zum Alltag der Menschen. Die Teilung prägte das Leben in der Stadt – in Ost und West. Wie lebte es sich im Schatten der Mauer? Wie wirkte sich die SED-Diktatur auf das Leben der Menschen in Ost-Berlin aus? Wie gestaltete sich das tägliche Leben auf der „Insel“ West-Berlin? Vom 18. bis 25. Auguste begeben wir uns auf Spurensuche im Lichtenberger Kiez Fennpfuhl.

Etappe 1 – Fennpfuhl

Etappe 2 – Prenzlauer Berg