Inhaltsspalte
Link zu: weitere Informationen
Bild: BAB/AGH

#Mauerschatten

Zum 60. Jahrestag des Mauerbaus erzählen Zeitzeugen aus Ost- und West-Berlin an authentischen Orten von ihren persönlichen Erlebnissen zur Zeit der Teilung – und warum wir 60 Jahre später immer noch daran erinnern sollten. Bild: BAB/AGH Weitere Informationen

BAB-Logo mit Wortmarke

Anschrift:
Franz-Jacob-Str. 4 B
10369 Berlin

Tel.: (030) 24 07 92 – 0
Fax: (030) 24 07 92 – 99

Aktuelle telefonische Geschäftszeiten:

Mo. – Do.: 9 – 15 Uhr, Fr.: 9 – 12 Uhr

Der Aufarbeitungsbeauftragte

Link zu: Wir über uns
Bild: BAB/OanaPopa

Berliner Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ist seit November 2017 der DDR-Bürgerrechtler Tom Sello. Er wurde vom Berliner Abgeordnetenhaus für fünf Jahre gewählt und ist fachlich unabhängig.

Beratung

Link zu: Beratung
Bild: roxcon - Fotolia.com

Der Aufarbeitungsbeauftragte ist Ansprechpartner für Betroffene der SED-Diktatur. Das Team des BAB berät Opfer der SED-Diktatur unter anderem zu Fragen der Rehabilitierung und Entschädigung von politisch motivierter Haft, Verwaltungsunrecht und Benachteiligung im Beruf.

Veröffentlichungen

Link zu: Veröffentlichungen Übersicht
Bild: Fotolia_SkyLine

Der Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gibt eigene Publikationen heraus.

Ausstellung "Freiheitslinie U5"

Link zu: Freiheitslinie U5
Bild: BAB/Ilona Schäkel

Nächster Halt Freiheit? – Eine urbane Ausstellung entlang der U5 geht in die digitale Verlängerung.

Neueste Publikation

REVOLUTION! 1989 – Aufbruch ins Offene
Heike Tuchscheerer (Hrsg.), Jens Schöne (Hrsg.), Robert Grünbaum (Hrsg.)