Inzidenz in Brandenburg nahezu doppelt so hoch wie im Bund

Inzidenz in Brandenburg nahezu doppelt so hoch wie im Bund

Das Coronavirus breitet sich in Brandenburg weiterhin vergleichsweise schnell aus. In den vergangenen sieben Tagen steckten sich rechnerisch 569,7 von 100.000 Menschen an, wie das Robert Koch-Institut am 21. Dezember 2021 mitteilte.

Corona-Test

© dpa

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2.

Vor einer Woche lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz zwar noch bei 642,6. Sie bleibt in Brandenburg jedoch nahezu doppelt so hoch wie im bundesweiten Durchschnitt. Für Deutschland wurde der Wert am Dienstag mit 306,4 angegeben. Die höchsten Zahlen in Brandenburg gibt es in Cottbus und im umgebenden Kreis Spree-Neiße, vergleichsweise gering sind sie im Havelland und im Kreis Oberhavel.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 21. Dezember 2021 08:51 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin