Auseinandersetzung in Potsdamer Straßenbahn: Drei Verletzte

Auseinandersetzung in Potsdamer Straßenbahn: Drei Verletzte

Die Polizei ermittelt mit Hochdruck zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung in Potsdam zwischen zwei Gruppen mit drei Verletzten. Noch gebe es keinen neuen Ermittlungsstand, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag auf Nachfrage. Die Hintergründe und die Identität von zwei geflüchteten Tatverdächtigen seien noch ungeklärt. Zeugen konnten noch nicht befragt werden, weil sie unter Schock stünden.

Blaulicht

© dpa

Das Blaulicht an einem Polizeiwagen leuchtet.

Nach ersten Erkenntnissen waren zwei Gruppen am späten Freitagabend in einer Straßenbahn auf Höhe der Haltestelle Campus Fachhochschule aneinandergeraten.
Drei Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Polizeiangaben wurden zwei von ihnen bei der Auseinandersetzung schwer verletzt, einer leicht. Die Polizei suchte zwei weitere unbekannte mutmaßliche Tatbeteiligte. Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen, unter anderem mit einem Fährtenhund, wurden sie bislang nicht gefunden. Unklar ist weiter, wie viele Personen insgesamt an der Auseinandersetzung beteiligt waren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 28. November 2021 13:45 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin