Medienboard fördert Kinos mit 1,5 Millionen Euro

Medienboard fördert Kinos mit 1,5 Millionen Euro

Für ihr besonderes Filmprogramm werden 96 Kinos in Berlin und Brandenburg ausgezeichnet. Das Medienboard Berlin-Brandeburg stellt dafür nach Angaben vom Donnerstag mit insgesamt 1,5 Millionen Euro eine Rekordsumme für den Kinoprogrammpreis bereit. Honoriert werden solle damit «das unglaubliche Durchhaltevermögen, das unermüdliche Engagement und die immense Kreativität» im Ausnahmejahr der Pandemie. 96 Kinos erhalten demnach eine Sofortprämie von 5000 Euro. Die 51 ausgezeichneten Kinos des Vorjahres noch einmal die gleiche Prämie wie 2020 zwischen 5000 bis 35 000 Euro. Da eine Jahresprogrammierung im Corona-Jahr nicht möglich gewesen sei, habe sich das Medienboard am Programm der Kinos aus dem Jahr 2019 orientiert, hieß es.

Geldscheine

© dpa

Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen.

«Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass die Kinos diese enormen Herausforderungen weiterhin überstehen - damit wir bald wieder sicher großes Kino auf der großen Leinwand erleben können», sagte Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 15. April 2021 16:56 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg