Nach Blitzeinschlag: Historisches Haus einsturzgefährdet

Nach Blitzeinschlag: Historisches Haus einsturzgefährdet

Nach einem Blitzeinschlag in ein Haus im Cottbuser Ortsteil Branitz haben Feuerwehrleute bis in die Nacht einen Brand bekämpft. Am frühen Morgen sei der Einsatz beendet worden, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Eine Bewohnerin konnte sich unverletzt aus dem Gebäude retten, wurde jedoch vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Feuerwehrwagen

© dpa

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Ob der Brand direkt durch den Blitzeinschlag ausgelöst wurde, war zunächst unklar. Insgesamt waren 43 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Cottbus und der Ortsfeuerwehren vor Ort. Anwohner hatten den Notruf gewählt, nachdem Rauch aus dem historischen Gebäude getreten war. Das Haus gilt als einsturzgefährdet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 27. August 2019 14:20 Uhr

Weitere Meldungen