Sammler hütet mehr als 100 Kutschen

Sammler hütet mehr als 100 Kutschen

Mehr als 100 Kutschen, Schlitten und Leiterwagen hat der Sammler Jürgen Bohm in seinen Scheunen in Groß Schönebeck (Kreis Barnim) untergebracht. Der Gemeindearbeiter macht die gefederten alten Fuhrwerke, die einst von Pferden gezogen wurden, wieder fahrbereit und zeigt sie auch gern Besuchern. Neben dem Wildpark Schorfheide, dem Jagdschloss und dem Naturerlebnis-Bahnhof hat Groß Schönebeck damit eine weitere Attraktion für Touristen. Das Lieblingsstück von Bohm ist eine weiße Hochzeitskutsche aus den 1920er Jahren, mit der er ab und zu Brautpaare durch seinen Heimatort kutschiert. Das älteste Gefährt seiner Sammlung stammt von 1850.

Jürgen Bohm in einer Kutsche

© dpa

Kutschen-Sammler Jürgen Bohm sitzt in einem Pferdewagen von etwa 1850, dem ältesten Stück in seiner Sammlung. Foto: Patrick Pleul

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. April 2019 05:41 Uhr

Weitere Meldungen