Fünf Festnahmen nach Drogenrazzia in drei Bundesländern

Fünf Festnahmen nach Drogenrazzia in drei Bundesländern

Wegen Verdachts auf Drogenhandel und organisierte Kriminalität hat die Polizei Firmen und Wohnungen in drei Bundesländern durchsucht und fünf Männer in Thüringen und Sachsen festgenommen. Vier Festnahmen seien am Donnerstag in Thüringen, eine in Leipzig erfolgt, teilte das Landeskriminalamt (LKA) in Erfurt mit. Die Haftbefehle gegen die Beschuldigten im Alter zwischen 32 und 40 Jahren seien vom Amtsgericht Gera erlassen worden. Durchsuchungen habe es auch in Berlin gegeben.

Polizei Blaulicht

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Konten von Beschuldigten seien gepfändet und Immobilien über Grundbucheinträge gesichert worden. Damit solle Vermögen gesichert werden, das möglicherweise durch Drogengeschäfte entstand, sagte eine Polizeisprecherin.
Hintergrund für die Drogenrazzia am frühen Morgen, bei der verschiedene Beweismittel sichergestellt wurden, sei ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Gera. Es gehe um den Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln in großem Stil und organisierte Kriminalität. «Die Verdächtigen sind bandenmäßig vorgegangen, mit einer konkreten Aufgabenverteilung», sagte eine Beamtin. Das deute auf organisierte Kriminalität.
Durchsucht worden seien neben Firmenräumen und Wohnungen auch Grundstücke und Garagen. Insgesamt seien es 21 Objekte in Berlin und Leipzig sowie in Erfurt, den Landkreisen Sömmerda und Weimarer Land (beide Thüringen) und in der Stadt Gera und ihrem Umland gewesen. 450 Polizeibeamte, darunter Spezialeinsatzkommandos aus Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin, seien im Einsatz gewesen. Die Verdächtigen würden noch Haftrichtern vorgestellt, so das Thüringer LKA.
Die Beschuldigten sollen mit Chrystal, Marihuana, Metamphetamin und Kokain gehandelt haben. Bei den Durchsuchungen wurden laut LKA vor allem Speichermedien, Server und Mobiltelefone, Bargeld im mittleren sechsstelligen Bereich, Fahrzeuge, hochwertige Elektronikartikel und Uhren sichergestellt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 6. Mai 2021 15:58 Uhr

Weitere Polizeimeldungen