Jeder zweite Berliner hat erste Corona-Impfung

Jeder zweite Berliner hat erste Corona-Impfung

Knapp ein halbes Jahr nach Beginn der Corona-Impfungen ist nach Senatsangaben jeder zweite Berliner mindestens einmal geimpft.

Coronavirus-Impfung

© dpa

Berlin

Corona-Schutzimpfung

Offizielle Informationen des Landes Berlin zur Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2: Voraussetzungen, Termine und Ablauf. mehr

Mit einer Impfquote von 50 Prozent liegt die Hauptstadt knapp über dem Bundesdurchschnitt (49,6 Prozent), wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Die Quote der vollständig Geimpften wird mit 27,1 Prozent angegeben. Bundesweit sind es dagegen 28,8 Prozent. Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) sieht bei den Erstimpfungen einen «erfreulichen Meilenstein» erreicht. «Dennoch bleiben große Herausforderungen, wie Auffrischungsimpfungen und Impfung von Kindern und Jugendlichen», teilte sie am 17. Juni 2021 mit.

Knapp eine Million Berliner vollständig geimpft

1,835 Millionen Menschen haben in Berlin mindestens eine Impfung erhalten, knapp eine Million gelten als vollständig geimpft. Aus den Zahlen geht nicht hervor, wie viele Menschen aus dem Brandenburger Umland darunter sind, die über ihre Berliner Arbeitgeber oder von Hausärzten in Berlin geimpft wurden.

Erstimpfung schützt noch nicht vollständig

Nur mit der Erstimpfung sind die Menschen nach Angaben des RKI nicht genügend vor einer Infektion mit dem Coronavirus geschützt. Um weitgehend auf Schutzmaßnahmen verzichten zu können, brauchen mehr als 80 Prozent der Bevölkerung einen Immunschutz - entweder durch vollständige Impfung oder durchgemachte Infektion plus Impfung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 17. Juni 2021 16:45 Uhr

Weitere Meldungen