Grütters: Künstler über Ausfallhonorare an Hilfen beteiligen

Grütters: Künstler über Ausfallhonorare an Hilfen beteiligen

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat an Kultureinrichtungen appelliert, Künstler über Ausfallhonorare an den staatlichen Corona-Hilfen teilhaben zu lassen. «Es geht in unser aller Interesse um einen fairen Interessensausgleich, der vor allem die Wertschätzung künstlerischer Arbeit zum Ausdruck bringt», sagte Grütters nach Angaben vom Freitag (18. Dezember 2020) in Berlin.

Monika Grütters (CDU), Kulturstaatsministerin

© dpa

Monika Grütters (CDU), Kulturstaatsministerin.

Mittel für staatlich geförderte Kultureinrichtungen seien Steuergelder, deswegen müsse wirtschaftlich und sparsam damit verfahren werden. «Das bedeutet, dass grundsätzlich staatliches Geld nur für die Vergütung von Leistungen verwendet werden darf, die auch tatsächlich erbracht wurden», sagte die CDU-Politikerin. Sofern kein Ausfallhonorar im Vertrag vorgesehen sei, werde dies zum Problem der Kultureinrichtungen. Die Corona-Pandemie habe dazu gezwungen, «hier einmal umzudenken».
Bereits im Frühjahr sei vereinbart worden, «dass unter bestimmten Voraussetzungen Kultureinrichtungen und Projekte, die vom Bund gefördert werden, Ausfallhonorare zahlen können». Der Bund zahle seitdem sehr konsequent Ausfallhonorare an Kreative. Die Regelung, die Grütters auch den Ländern empfahl, gelte auch für die Einschränkungen seit November.
«Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler hatten durch Honorare ein regelmäßiges Einkommen, das jetzt weggebrochen ist. Dadurch hat sich bei vielen Kreativen eine existenzielle Notlage ergeben», sagte Grütters. Bei öffentlich finanzierten Einrichtungen sei es nicht akzeptabel, wenn einzelne Theater und Veranstalter nun sogenannte Corona-Klauseln aufnähmen, die Ausfallhonorare ausschlössen. Wenn Theater und Kulturveranstalter November- und Dezemberhilfen erhielten und damit 75 Prozent des Vorjahresmonatsumsatzes, «dann erwarte ich auch von diesen, dass sie die engagierten Künstlerinnen und Künstler anteilig daran jedenfalls über Ausfallhonorare teilhaben lassen», sagte Grütters.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 18. Dezember 2020 14:55 Uhr

Weitere Meldungen