Vereinbarung zum Gute-Kita-Gesetz unterzeichnet

Vereinbarung zum Gute-Kita-Gesetz unterzeichnet

Die Vereinbarung des Berliner Senats mit dem Bund über das Gute-Kita-Gesetz ist unter Dach unter Fach.

Gute-Kita-Gesetz

© dpa

Familienministerin Franziska Giffey (SPD) bei einem Infomationstermin zum Gute-KiTa-Gesetz.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (alle SPD) setzten am Mitttwoch, den 2. Oktober 2019 im Roten Rathaus ihre Unterschriften unter das Dokument. Der Bund gibt den Ländern nach dem Gute-Kita-Gesetz von 2019 bis 2022 rund 5,5 Milliarden Euro, auf Berlin entfallen 239 Millionen Euro. Der Senat will damit eine Reihe von Vorhaben finanzieren, die die Kita-Qualität erhöhen sollen. Unter anderem sollen Beschäftigte in der Kindertagespflege ab 2020 deutlich mehr Geld bekommen, Kita-Leitungen entlastet und Kindertagesstätten moderner werden.
Kindergärten in Berlin
© dpa

Kitas und Kindergärten in Berlin

In Berlin gibt es viele Kinder und damit auch Eltern, die nach einer Kita suchen. In jedem der Berliner Bezirke finden sich zahlreiche Kindergärten, die Kinder bis zum Schuleintritt betreuen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 2. Oktober 2019 13:03 Uhr

Weitere Meldungen