FDP fordert zügiges Handeln zur Wiederbelebung des ICC

FDP fordert zügiges Handeln zur Wiederbelebung des ICC

Die FDP fordert mehr Anstrengungen des Berliner Senats, um das Kongresszentrum ICC wiederzubeleben. Nötig sei ein verlässlicher Zeitplan, um das seit 2014 geschlossene ICC wieder zu ertüchtigen - vor allem für Großkongresse. Zudem dürften potenziellen Investoren nicht zu viele Steine in den Weg gelegt werden, forderte FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja am Mittwoch. Diesen müsse etwa die Möglichkeit eingeräumt werden, das Gebäude zu erwerben und im Inneren umfassend umzugestalten. Daher dürfe es nicht unter Denkmalschutz gestellt werden. Das ICC am Messegelände wurde 1979 eröffnet. Vor einer Wiedereröffnung ist eine Schadstoffsanierung nötig, unter anderem ist Asbest verbaut.

Sebastian Czaja

© dpa

Sebastian Czaja spricht im Abgeordnetenhaus von Berlin. Foto: Christoph Soeder/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. Juni 2018 12:10 Uhr

Weitere Meldungen