Single-Haushalte haben Konjunktur - Zahl erneut gestiegen

Single-Haushalte haben Konjunktur - Zahl erneut gestiegen

Berlin entwickelt sich immer mehr zur Stadt der Mini-Haushalte. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Mittwoch mitteilte, lebten im vergangenen Jahr 1,078 Millionen Berliner alleine. Das sind rund 116 000 Menschen mehr als 2005. Der Single-Anteil der Haushalte stieg damit innerhalb von sechs Jahren um 3,4 Prozentpunkte auf 54,1 Prozent. Die Zahl der Haushalte mit vier oder mehr Bewohnern sank seit 2005 dagegen leicht um 0,3 Prozentpunkte auf 7,8 Prozent.

Unter den 25- bis 49-jährigen Singles überwogen den Statistikern zufolge mit 61,8 Prozent klar die Männer. Im Alter bildeten die Frauen die Mehrheit der Alleinlebenden: 71,6 Prozent der Singles ab 65 und älter waren weiblich.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 30. Mai 2012 12:48 Uhr

Weitere Meldungen