Künstlerischer Hochdruck - Holzschnitt

Holzschnitt von Bruno Buka
Der Vorleser Bild: Bruno Buka

Eine Ausstellung mit Werken aus den Kursen “Künstlerischer Hochdruck” unter der Leitung von Detlef Olschewski, entstanden in den Jahren 2014 – 2017.

Das Prinzip des Hochdrucks besteht darin, dass man das Bild auf die Druckform zeichnet und dann die Stellen, die nicht drucken sollen, mit unterschiedlichen Werkzeugen vertieft. Auf die verbleibenden, also erhabenen Stellen, wird Farbe aufgebracht, die anschließend unter Druck auf das Papier übertragen wird. Dieses recht einfache Prinzip führt in der Regel zu ebenso einfachen Bildergebnissen, die aber dennoch an Kraft und Souveränität kaum zu überbieten sind.

Im Hochdruck stecken aber weitaus mehr Möglichkeiten. Wir sehen transparente Flächen, die sich teilweise überschneiden und ihre Farben partiell addieren. Dann wiederum sind Flächen so zergliedert, dass sie sich in Strukturen aufzulösen scheinen. Und bei allem kommt das holzeigene Element, die Maserung hinzu. Diese kann je nach Holzart ganz unterschiedlich sein und wird in der Regel für das jeweilige Projekt gezielt ausgesucht.

Die Auswahl der Arbeiten entstanden in den Kursen „Künstlerischer Hochdruck – Holzschnitt“ zwischen 2014 und 2017. Sie zeigen eindrucksvoll die künstlerische Umsetzung individueller Themen und Stimmungen, aber auch Auseinandersetzung der Künstlerinnen und Künstler mit dem Material und der Technik.

Die Ausstellung zeigt, dass der künstlerische Druck– obwohl es doch eine Technik der Vervielfältigung ist – Einzigartiges entstehen lässt.

Zu sehen ab dem 08. April 2017 während den Öffnungszeiten in dem Lern- und Servicezentrum Kreuzberg der Gilberto-Bosques-Volkshochschule, Wassertorstrasse 4 in 10969 Berlin.

Eröffnung: Freitag, 7. April 2017, 19:00 Uhr