Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Kitagutscheinverfahren und eFöB

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der weiteren Verschärfung des Lockdown finden im Bereich Kitagutschein / eFöB keine Sprechstunden mehr Vorort statt.

Zur Vermeidung von Sozialkontakten zur Prävention der Verbreitung des Corona Virus ist die Buchung von Vororttermine nicht mehr möglich.

Wir bitten Sie Ihre Anliegen mit den jeweils zuständigen Bearbeiter*innen telefonisch (Telefonsprechstunde siehe unten) oder per Mail über JugKitaHort@ba-tk.berlin.de zu klären.

Ihre Anträge auf einen Kitagutschein oder eFöB-Bedarf können Sie per Post, E-Mail oder Fax 030 90297 5229 einreichen.

Aufgrund der Gesamtsituation bitten wir Sie auch um Verständnis für eine verzögerte Bearbeitung Ihrer Anliegen.

Telefonsprechzeiten für alle Mitarbeiter /-innen

Montag und Mittwoch jeweils 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Donnerstag 15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Pressemitteilung zur Notbetreuung an Grundschulen: Hortgebühren werden vorübergehend ausgesetzt

Die Ganztagsschule bildet eine zentrale Grundlage für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Auch aus diesem Grund sind alle Berliner Schulen mit einer Primarstufe Ganztagsschulen. Seit der Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Anfang Januar 2021 sind die Berliner Schulen in der Primarstufe nur noch für die Notbetreuung geöffnet und die ergänzende Förderung und Betreuung (Hortbereich) kann nicht angeboten werden. Die Eltern-kostenbeteiligung für den Monat Januar wird den Eltern daher erlassen. Hierfür werden im Land Berlin alle Elternkostenbeiträge für die ergänzende Förderung und Betreuung im Februar auf 0,00 Euro gesetzt, es erfolgt eine nachholende Verrechnung.

Familien, die den Vertrag für die ergänzende Förderung und Betreuung mit dem Jugendamt abgeschlossen haben, müssen nicht tätig werden, wenn sie im Jugendamt eine Einzugsermäch-tigung hinterlegt haben. Sofern die Zahlung der Elternkostenbeteiligung über einen Dauerauf-trag erfolgt, sollten die Eltern diesen rechtzeitig für den Monat Februar anpassen. Eltern, die mit einem Träger der freien Jugendhilfe einen Vertrag für die ergänzende Förderung und Be-treuung abgeschlossen haben, können sich an den Träger wenden und erfahren dort, wie der Träger die Verrechnung plant.

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie: „Eltern werden durch den ver-schärften Lockdown auf eine harte Probe gestellt: Oft müssen sie Homeoffice und Betreuung der Kinder zu Hause miteinander verbinden. Wenn jetzt die ergänzende Förderung und Betreu-ung im Hortbereich nicht stattfinden kann, ist es selbstverständlich, dass Berlin die Hortgebüh-ren aussetzt. Wir können derzeit nur hoffen, dass unsere Ganztagsschulen bald wieder ein ver-lässliches und vielfältiges Betreuungsangebot anbieten können.“

Sollte dies noch nicht möglich sein, gilt auch für diesen Monat, dass die Elternkostenbeteiligung für den Monat erlassen wird, wenn bis einschließlich des 20. eines Monats die ergänzende För-derung und Betreuung aufgrund behördlicher Anordnungen nicht angeboten werden kann.

Ordner im Computer
Bild: koya979 / Fotlia.com

Information für Eltern zum Kitagutschein

Wenn die Kita-Betreuung Ihres Kindes vom Land Berlin bezuschusst werden soll, benötigen Sie einen Kita-Gutschein.

Die Kita-Gutscheine werden nach festgelegten Kriterien (Rechtsanspruch, Berufstätigkeit der Eltern oder andere familiäre, soziale sowie pädagogische Gründe) vergeben.

Auf dem Kita-Gutschein wird angegeben, welchen Betreuungsumfang Sie für Ihr Kind beanspruchen können (z.B. Teilzeitförderung – 5 bis 7 Stunden täglich).

Gleichzeitig erhalten Sie einen Kostenbescheid, der nur noch den Anteil für die Verpflegungskosten festlegt.

Sie können mit dem Kita-Gutschein selbst eine Kita auswählen, und – wenn dort ein Platz frei ist – einen Betreuungsvertrag schließen. Der Kita-Gutschein gilt berlinweit.

Wo werden die Kita-Gutscheine ausgestellt?

Den Kita-Gutschein für Ihr Kind müssen Sie schriftlich beim Jugendamt des Bezirkes beantragen, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben – auch wenn das Kind in einem anderen Bezirk die Kita besuchen soll.

Dem Antrag müssen auch Unterlagen beigefügt werden, die den Rechtsanspruch oder Bedarf rechtfertigen (Hinweise auf dieser Internetseite beachten).

Die Anmeldung soll frühestens 9 Monate und spätestens 2 Monate vor dem gewünschten Beginn des Kitabesuchs erfolgen.

Telefonverzeichnis der Mitarbeiter

Informationen zum Kitagutscheinverfahren

Vordruck: Erklärung für die Festsetzung der Beteiligung an den Kosten der Tagesbetreuung von Kindern

Dieses pdf-Dokument ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument

Sorgerechtserklärung

Dieses pdf-Dokument ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument

Dauervollmacht

Dieses pdf-Dokument ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument

Information für Eltern zur ergänzenden Förderung und Betreuung an Grundschulen (eFöB)

Für die ergänzende Förderung und Betreuung an Grundschulen (eFöB) ist ein Antrag mit dem entsprechenden Formular (auf dieser Internetseite) zu stellen.

Den Antrag auf eFöB für Ihr Kind müssen Sie schriftlich beim Jugendamt des Bezirkes stellen, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben – auch wenn das Kind in einem anderen Bezirk die Schule besuchen soll.

Die Erteilung des entsprechenden Bedarfsbescheides erfolgt nach festgelegten Kriterien (Rechtsanspruch, Berufstätigkeit der Eltern oder familiäre, soziale sowie pädagogische Gründe).
Auf dem Bedarfsbescheid wird das Betreuungsmodul, dass Ihr Kind beanspruchen kann, angegeben.

Wenn Ihnen der Bedarfsbescheid für eFöB vorliegt, benötigen Sie für die Betreuung Ihres Kindes zwingend einen Betreuungsvertrag.

Der Abschluss von Verträgen für die Betreuung an kommunalen Schulen erfolgt im Jugendamt des Bezirkes, in welchem sich die Schule befindet. Für die Betreuungsverträge an Privatschulen und Schulen mit Kooperationspartnern wenden Sie sich bitte an den Schulträger bzw. freien Träger.

Erfolgt die Einschulung Ihres Kindes nicht in der für Ihr Einzugsgebiet zuständigen Schule, wird zum Vertragsabschluss die Aufnahmebestätigung der entsprechenden Schule benötigt.

Für den Fall, dass ggf. nicht beide personenberechtigten Eltern beim Vertragsabschluss anwesend sein können, bitte entsprechende Vollmacht zum Vertragsabschluss mitbringen.

Gleichzeitig erhalten Sie einen Kostenbescheid, der festlegt, welchen finanziellen Beitrag Sie selbst zu den Betreuungskosten leisten müssen. Nur für die 1. und 2. Jahrgangsstufe entfällt die Kostenbeteiligung.

Antrag EFöB

PDF-Dokument

Hinweise Anmeldung eFöB

PDF-Dokument

Hinweise Anmeldung auf eFoeB Schulanfaenger 2021

PDF-Dokument

Anmeldung eFöB

Kurzantrag –Stundenerweiterung

Dieses pdf-Dokument ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument

Vordruck: Erklärung für die Festsetzung der Beteiligung an den Kosten der Tagesbetreuung von Kindern

Dieses pdf-Dokument ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument

Sorgerechtserklärung

Dieses pdf-Dokument ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument

Dauervollmacht

Dieses pdf-Dokument ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument