Dorfklub Müggelheim

Bild zeigt: Dorfklub Müggelheim
Bild: BA Treptow-Köpenick

Müggelheim wurde 1747 von 20 Kolonisten-Familien aus der Pfalz gegründet. Das heißt, im Jahr 2007 feiert Müggelheim den 260-zigsten Jahrestag seiner Gründung.
Es ist noch heute eines der am besten erhaltenen Angerdörfer um Berlin. Auf dem Dorfanger befinden die beiden denkmalgeschützten Gebäude: die Müggelheimer Dorfkirche und die „Alte Schule„ (erbaut 1896), heute Sitz des Dorfklubs „Alte Schule“.

Als Nutzer und Verwalter des Dorfklubs „Alte Schule“ fungiert der „Müggelheimer Heimatverein e.V.“, der 2005 sein 15-jähriges Bestehen feiern konnte. Seine Mitglieder gewährleisten durch viele freiwillige, ehrenamtlich geleistete Stunden die Funktionsfähigkeit des Dorfklubs und garantieren damit auch die Öffnungszeiten für die Durchführung von Veranstaltungen. Er stellt damit das soziokulturelle Zentrum des Ortsteiles Müggelheim dar.

Er steht allen Müggelheimer Bürgern, Organisationen und Institutionen zur Durchführung von Zirkelarbeit sowie anderen Veranstaltungen im gesamtgesellschaftlichen und kulturellen Zwecken zur Verfügung. Der „Müggelheimer Heimatverein e.V.“ ist bemüht, durch unterschiedliche Veranstaltungen ein breites kulturelles Spektrum anzubieten. So finden in den Räumen des Dorfklubs wechselnde Ausstellungen von Müggelheimer und Köpenicker Künstlern statt. In der Reihe „Dorfklub-Akademie „Alte Schule“ werden Vorträge und Gespräche zu kulturellen und Umweltproblemen durchgeführt.
Der aktuelle Veranstaltungsplan und viel Wissenswertes aus der Geschichte und dem aktuellen Geschehen ist der Internetseite des Müggelheimer Heimatvereins e.V. sowie der Lokalzeitung Müggelheimer Bote zu entnehmen.