Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

„Tegeler See Radroute“ eröffnet

Pressemitteilung Nr. 9832 vom 24.08.2021
Bildvergrößerung: 9832-tegel-radtour.jpg
Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen, Wirtschaftsförderung Christine Kretlow, Staatssekretär Christian Rickerts, Bezirksstadtrat Gerhard Hanke, Unternehmen Quanz und Partner Ulrike Peltz und Axel Quanz (v. l. n. r).
Bild: Kerstin Hanke

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) am Sonnabend auf dem Hauptplatz der Greenwichpromenade viele Besucherinnen und Besucher zur Eröffnung der ersten touristischen Reinickendorfer Radroute.

„Mit der Radroute wollen wir einen Beitrag zum nachhaltigen Tourismus leisten und unseren Bezirk für Gäste noch interessanter machen. Die rund 20 Kilometer lange Route führt Sie an einigen unserer Sehenswürdigkeiten im Bezirk wie der „Sechserbrücke“, der „Dicken Marie“, dem Schloss Tegel sowie einigen attraktiven Badestellen vorbei. Da ein Teil der Route durch den Nachbarbezirk Spandau führt, ist die Überfahrt mit der Autofähre in die Route eingebettet. Mit der neuen Radroute haben wir für unseren Bezirk ein starkes Signal für Tourismus und Fahrradfahren gesetzt.“

Um den Naherholungswert und die touristischen Potenziale im Bezirk weiterzuentwickeln, wurde die Fahrradroute im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts mit dem Bezirk Spandau aus Mitteln der sogenannten „City Tax“ durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gefördert. Kontinuierliche Unterstützung erhielten die Projektbeteiligten außerdem von der visitBerlin Berlin Tourismus & Kongress GmbH.

So waren neben dem Spandauer Bezirksstadtrat Gerhard Hanke und Bettina Quäschning von visitBerlin auch der Staatssekretär für Wirtschaftspolitik, Christian Rickerts, vor Ort: „Mit der Tegeler See Radroute wird das touristische Angebot in Berlin um ein nachhaltiges Freizeiterlebnis ganz im Sinne unseres Tourismuskonzeptes erweitert. Damit kommen wir auch der gesteigerten Nachfrage von Touristinnen und Touristen sowie Berlinerinnen und Berlinern nach Outdoor-Erlebnissen nach und zeigen die Vielfalt an Grün und Wasser, die unsere Stadt auch ausmacht. Wir freuen uns, dass wir dieses bezirksübergreifende Projekt von Reinickendorf und Spandau finanziell unterstützen konnten“, erklärte Rickerts.

Die anschließenden geführten Radtouren waren stark nachgefragt und so starteten die Radfahrerinnen und Radfahrer mit viel Enthusiasmus bei sommerlichen Temperaturen in entgegengesetzten Richtungen. Um 15 Uhr erreichten dann die Beteiligten wieder den Ausgangspunkt, die Greenwichpromenade.

Die Flyer zur Radroute sind in der Touristinfo in Alt Tegel/ Ecke Treskowstraße erhältlich. Über komoot kann die Tour auch digital erfahren werden.
Link: www.komoot.de/tour/260633330

Oder über den QR-Code:

Bildvergrößerung: 9832-qr-eoe-tegel-radtour.jpg
QR-Code für die Radtour