Der Ortsteil Waidmannslust

Waidmannslust
Bild: Bezirksamt Reinickendorf

Waidmannslust ist seit 1945 ein eigenständiger Ortsteil Reinickendorfs und wurde vom den Gastwirt und Förster Ernst Bondick gegründet. Viele Familien der französischen Schutzmacht fanden in Waidmannslust ihren zweiten Wohnsitz, befand sich doch auch hier die Residenz des französischen Generals.

Noch heute finden sich in Waidmannslust neben vielen Villen und Landhäusern auch Hochhäuser, hiermit sollte Abhilfe für den fehlenden Wohnraum nach dem Bau der Berliner Mauer geschaffen werden.

Das Wahrzeichen Waidmannslust ist die Königin-Luise-Kirche an der Bondick/-Ecke Hochjagdstraße.

Der Steinbergpark in Waidmannslust lädt zum Spazierengehen und im Winter zum Rodeln ein.

Fläche 2,3 qkm
Einwohner 10.056 Einwohner

» Mehr Informationen über Waidmannslust

Bildergalerie Waidmannslust

zur Bildergalerie

Waidmannslust Wappen

JPG-Dokument (721.1 kB)