Internationales Literaturfestival

Internationales Literaturfestival

08. bis 18. September 2021

Das Internationale Literaturfestival Berlin präsentiert die literarische Vielfalt zeitgenössischer Prosa und Lyrik aus aller Welt. Renommierte Autorinnen und Autoren tragen neben internationalen Neuentdeckungen zu einem vielfältigen Programm bei.

  • Literaturfestival Berlin© dpa
    09.09.2020, Berlin: Der peruanische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa (M) spricht während Eröffnung des Internationalen Literaturfestivals 2020 im Kammermusiksaal der Philharmonie.
  • Mario Vargas Llosa© dpa
    Der peruanische Literatur-Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa.
  • Internationales Literaturfestival© Hartwig Klappert
    Internationales Literaturfestival (2019)

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in Berlin umfangreiche Beschränkungen sowie Abstands- und Hygieneregeln. Veranstaltungen im Freizeit- und Unterhaltungsbereich dürfen bis zum Ablauf des 28. März 2021 nicht stattfinden. Museen und Galerien dürfen unter strengen Auflagen öffnen. Weitere Kultureinrichtungen bleiben derzeit geschlossen. Weitere Informationen »

Im September wird Berlin zur Hauptstadt der Literatur. Rund 200 Autoren aus über 40 Ländern werden beim 21. Internationalen Literaturfestival in Berlin erwartet.

Tickets für das Literaturfestival Berlin 2021

Die Eintrittskarten können nach Verkaufsstart im Berlin.de-Ticketshop erworben oder direkt in den Ticket Offices der Veranstaltungsorte (s.u.) gekauft werden. Der Ticketvorverkauf beginnt Mitte August 2021.

Teilnehmende Autorinnen und Autoren 2020

Zum Internationale Literaturfestival Berlin 2020 fanden sich unter anderem Inga Abele, André alexis, Isabel Allende, Tony Birch, Nora Bosson, Nino Paula Bulling, Kamel Daoud, Wolfram Eilenberger, Tanja Busse, Aminatta Forna, Aisha Franz, Forrest Gander, Nadifa Mohamed, Pankaj Mishra, Michi Strausfeld, Ingo Schulze und Hannes Wirklinger ein. Die Teilnehmer 2021 werden zeitnah zur Veranstaltung bekannt gegeben.

Der Kulturverführer Berlin schreibt:

"Den literarischen Ausnahmezustand in der Hauptstadt ruft alljährlich das internationale literaturfestival berlin aus. Das 2001 unter der Ägide von Ulrich Schreiber gestartete Lese-Event mauserte sich schnell zu einem Highlight der deutschen Literaturlandschaft und gehörte schon nach vier Jahren zum Programm-Portefeuille der Berliner Festspiele. Hier liest alles, was Rang und Namen hat „und zwar aus und in aller Welt. Daneben werden auch Diskussionen und diverse Rahmenveranstaltungen geboten. Jedes Jahr macht das Festival die Literatur eines anderen Kulturkreises zum Schwerpunktthema."

Auf einen Blick

Was: Internationales Literaturfestival 2021
Wann: 08. bis 18. September 2021
Wo: James-Simon-Galerie, HAU2 und Silent Green und weitere

James-Simon-Galerie

Adresse
Eiserne Brücke
10178 Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

Regale mit Suhrkamp- Büchern
© dpa

Literatur

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für Literatur-Veranstaltungen und Lesungen in Berlin. mehr

Café im Literaturhaus
© www.enrico-verworner.de

Literarische Treffpunkte

Eine steigende Zahl von Lesecafés und Lesebühnen bereichern die Berliner Literaturszene und erlauben jedermann dabei zu sein. mehr

Quelle: internationales literaturfestival berlin/bearbeitet Berlin.de

| Aktualisierung: 23. Februar 2021