Zusammensetzung des Forums, Selbstverständnis und Arbeitsweise

Debatte zwischen abstrakten Figuren mit roten Sprechblasen
Bild: bluecups/depositphotos

Das Forum dient der Vorbereitung von Entscheidungen mit Bezug zum Thema „gutes Essen“ – es fordert Entscheidungen heraus, trifft sie aber selbst nicht.
Das Forum empfiehlt innovative Wege, wie die miteinander in Konflikt stehenden Ziele von hoher Produktqualität, Umwelt- und Tierschutz, Flächen für Lebensmittelanbau und -verarbeitung, bürgerschaftliche Initiativen, Wohnen und Gewerbe, angemessener Entlohnung von Betrieben, fairen Löhnen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und erschwinglichen Lebensmitteln vereinbar sind.

Logo der Stifung Zukunft Berlin

Unsere inhaltlichen Ziele, Strategien und Maßnahmen erarbeiten wir kooperativ in Plenumssitzungen, Zukunftswerkstätten sowie Arbeitsgruppen zu ausgewählten Handlungsfeldern. Die Öffentlichkeit wird in die inhaltliche Arbeit einbezogen.
Das Forum besteht aus ca. 30 Mitgliedern, welche aus den Sektoren der Erzeugung, Vermarktung, Verteilung von Lebensmitteln sowie Kultur, Verwaltung, Wirtschaft, etc. stammen. In diesem Rahmen wollen langfristig einen Aktionsplan entwickeln, der aufzeigt, wie wir das Ernährungssystem in der Hauptstadtregion Berlin nachhaltiger gestalten können..

Logo des Vereins Nahhaft e. V.

Das Forum für gutes Essen wird inhaltlich und strategisch durch den Input von NAHhaft e.V. unterstützt. Moderiert wird der Prozess von der Stiftung Zukunft Berlin.