Was ist gutes Essen?

Essen zubereiten und braten Gemüse in der Pfanne
Bild: Markus Mainka - Fotolia.com

„Gutes Essen“ ist die Maxime für ein zukunftsfähiges Ernährungssystem in der Hauptstadtregion. Das Forum versteht „gutes Essen“ als:

Gesund

  • reich an wertvollen Nährstoffen
  • sicher, weil frei von gesundheitsgefährdenden Rückständen, Erregern, Kontaminanten und Zusatzstoffen
  • ausgewogen und vielfältig kombiniert und konsumiert

Umweltfreundlich

  • nach umweltgerechten Standards und ressourcenschonend produziert
  • die Umwelt, das Klima, die Böden sowie die Arten-, Sorten- und Rassenvielfalt schonend bzw. fördernd
  • angepasst an saisonale und regionale Umweltbedingungen

Ökonomisch förderlich

  • gerechte und angemessene Entlohnung entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Arbeitsrechte von / Sozialstandards für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer respektierend
  • förderlich für die Ernährungssicherheit in der Hauptstadtregion und weltweit
  • förderlich insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen sowie regionale Produktion, Verarbeitung und Logistik

Sozial fair

  • erschwinglich für Menschen aller Einkommensklassen
  • in geringer Entfernung sicher verfügbar und leicht zugänglich
  • gut auswählbar, denn es enthält transparente und leicht verständliche Informationen über Herstellung, Verarbeitung und Inhalt

Kulturell rücksichtsvoll

  • die Vielfalt an Esskulturen und Ernährungsweisen
  • fördernd
  • das Wohl von aktuell und zukünftig lebenden Menschen und weiteren Lebewesen hier und in anderen Regionen achtend
  • lecker/appetitlich und ästhetisch ansprechend
  • gemeinsames Gärtnern, Kochen und Essen unterstützend