Coronavirus Covid-19

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Internationale Grüne Woche 2018

Schild mit dem Hashtagzeichen und der Aufschrift berlin
Bild: Messe Berlin
Die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung ist für die Organisation der Berlin-Halle auf der Internationalen Grünen Woche Berlin (IGW) verantwortlich, die als weltweit wichtigste Verbrauchermesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau gilt. Zudem organisiert die Senatsverwaltung gemeinsam mit der Messe Berlin und dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft das Global Forum for Food and Agriculture (GFFA). Auf der internationalen Konferenz werden zentrale Zukunftsfragen der globalen Land- und Ernährungswirtschaft diskutiert.

Die Internationale Grüne Woche 2018 fand vom 19. bis 28. Januar 2018 in den Hallen des Messegeländes rund um den Funkturm statt. Insgesamt kamen 401.098 Besucher zur Grünen Woche. Auf der Messe präsentierten sich 1715 Ausstellerinnen und Aussteller aus insgesamt 65 Ländern.
Berlin präsentierte sich in der Halle 21 b, der sogenannten Berlin-Halle, wieder in den Farben der Berliner Landesflagge. Hier gab es sowohl Traditionelles als auch Neues zu sehen und zu verkosten. Das Angebot überzeugte mit vielfältigen Geschmacksrichtungen. Für die nötige Abkühlung wurde mit leckerem Eis gesorgt. Die Halle war an allen Tagen sehr gut frequentiert. Insgesamt präsentierten 25 Ausstellerinnen und Aussteller ihre Produkte in der Berlin-Halle. Ein Highlight der Halle waren zwei Fotosäulen, an denen die Besucher mit einem Buddy-Bären im typischen Berlin-Look posierten und sich fotografieren ließen. Die Fotos konnten entweder sofort ausgedruckt und als Souvenir mitgenommen werden , oder per E-Mail mit einem freundlichen Gruß aus der Berlin-Halle verschickt werden.
Sie waren nicht in der Berlin-Halle? Hier haben Sie die Möglichkeit, sich von der Berlin-Halle einen Eindruck zu verschaffen:

Berlin-Halle 2018

zur Bildergalerie