Museumsinsel

Museumsinsel

Die Museumsinsel im Berliner Zentrum ist einer der herausragenden Museumskomplexe Europas und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

  • Museumsinsel mit dem Bode-Museum.© Antje Kraschinski/BerlinOnline
    Ein Ausflugsschiff auf der Spree nähert sich der Museumsinsel mit dem Bode-Museum.
  • Museumsinsel© dpa
    Bode-Museum
  • Museumsinsel© dpa
    Kolonnadengarten auf der Museumsinsel
  • Museumsinsel© Staatliche Museen zu Berlin/Maximilian Meisse
    Altes Museum
  • Weltkulturerbe Museumsinsel Berlin© dpa
    Die S-Bahn fährt über die Museumsinsel
Auf der Nordseite der Spreeinsel in der Berliner Stadtmitte liegt einer der herausragenden Museumskomplexe Europas, die Museumsinsel. Im Laufe von 100 Jahren entstand bis 1930 ein Ensemble, an dem fünf Architekten beteiligt waren. Das 1999 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommene Museumsquartier wird seit Ende der 1990er Jahre schrittweise restauriert und um ein neues Empfangsgebäude erweitert.

Tickets für die Museumsinsel

Museen auf der Museumsinsel

Altes Museum
© Staatliche Museen zu Berlin/Maximilian Meisse

Altes Museum

Das Alte Museum, 1825–30 von Karl Friedrich Schinkel erbaut, ist ein Meisterwerk klassizistischer Architektur. Die Rotunde in diesem ersten Museumsbau Berlins ist überwältigend: Dem Pantheon in Rom nachempfunden, ist sie ein passender Auftakt zur ausgestellten Antikensammlung.
Neues Museum
© dpa

Neues Museums (im Hintergrund)

Neues Museum

Im Neuen Museum befindet sich das Ägyptische Museum mit der berühmten Büste der Nofretete. Der 1843–46 von Friedrich August Stüler errichtete Bau ist nach dem Wiederaufbau (Eröffnung 2009) eine Mischung aus Alt und Neu.

Alte Nationalgalerie in Berlin
© dpa

Die Alte Nationalgalerie

Alte Nationalgalerie

Neben dem Neuen Museum befindet sich das zweite Werk Stülers: die Alte Nationalgalerie. Das Haus für Malerei und Skulpturen aus dem 19. Jahrhundert ähnelt einem antiken Tempel auf hohem Sockel. Der Entwurf Stülers wurde 1867–76 von Johann Heinrich Strack vollendet. Das Reiterstandbild auf der Freitreppe stellt Friedrich Wilhelm IV. dar, der die Idee zur Museumsinsel hatte. In der Alten Nationalgalerie sind Werke französischer Impressionisten (Manet, Monet, Renoir) zu sehen, daneben Gemälde der Romantik von Caspar David Friedrich und Karl Friedrich Schinkel.
Bodemuseum
© Staatliche Museen zu Berlin/Atelier Tesar

Bode-Museum

Die Nordspitze der Museumsinsel bildet das Bode-Museum, 1898–1904 von Ernst von Ihne erbaut. In dem Museum stehen sakrale Kunstwerke aus Byzanz und europäische Skulpturen von der Renaissance bis zum Barock im Mittelpunkt.
Pergamonmuseum
© dpa

Pergamonmuseum

Absoluter Publikumsrenner ist das Pergamonmuseum von Alfred Messel (1907–30 erbaut), in dem archäologische Funde aus der Antike, das Ischtar-Tor aus Babylon und der beeindruckende Pergamonaltar zu bestaunen sind. Hinweis:
Wegen Bauarbeiten und Renovierungen ist das Herzstück des Museums mit dem Großen Fries bis zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts (voraussichtlich 2019) für den Besucherverkehr geschlossen.
Museumsinsel
© dpa

Tipp: Führung über die Museumsinsel

Die geführte Rundgänge über die Berliner Museumsinsel geben Einblicke in die Geschichte der Insel, ihre Architektur und führen zu Highlights der Museen. mehr

Fotostrecken

  • Antikensammlung Pergamon-Museum© Staatliche Museen zu Berlin, Foto: Johannes Laurentius
    Antikensammlung Pergamonmuseum
  • Altes Museum© Tobias Droz/BerlinOnline
    Altes Museum
  • Bode-Museum Westseite© Arne Janssen/BerlinOnline
    Museumsinsel
  • Bode-Museum© dpa
    Bode-Museum

Informationen

Adresse
Bodestraße 1-3
10178 Berlin
Öffnungszeiten
siehe einzelne Museen
Eintrittspreise
Bereichskarte Mitte 18 Euro, ermäßigt 9 Euro oder siehe einzelne Museen
Tickets
Online-Tickets buchen
Barrierefrei
Alle Museen sind rollstuhlgeeignet. Teilweise sind Orientierungshilfen für Menschen mit Sehbehinderungen, Hörgeschädigte und Gehörlose vorhanden.
Telefon
030 20 90 55 77
Internetadresse
www.smb.museum

Nahverkehr

Bus
Tram
Siegessäule
© dpa

Sehenswürdigkeiten A-Z

Von Alexanderplatz bis Zoo: die wichtigsten Berliner Sehenswürdigkeiten in einer Liste von A bis Z. mehr

Quelle: Jaron Verlag | Alle Texte, Fotografien und Grafiken auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Sie dürfen weder kopiert, vervielfältigt, übersetzt noch in anderer Weise verwendet werden.

| Aktualisierung: 10. Juli 2018