Indische Restaurants

Indische Restaurants

Indisches Essen: Chicken Makhani
stu_spivack/ Creative Commons
Schnell, günstig, gut. Das zeichnet viele der indischen Restaurants in Berlin aus. Wer gerne indisch isst, schätzt die Würze und Exotik von Tandoori, Samosas oder Butter-Chicken, das luftige Bhatura, das knusprige Papadam und die cremigen Lassis. Die indische Küche gilt als ausgewogen und gesund, denn sie gehört zu den ältesten Kulturen der Welt. Sie ist bekannt für ihre vegetarischen Gerichte aber auch für Speisen mit Fisch, Huhn oder Lamm. Als Beilage werden meist Hülsenfrüchte wie Kichererbsen oder Linsen gereicht. Beliebte Getränke sind Kaffee, Tee und Fruchtsäfte.

Restaurants nach Stadtteilen

Charlottenburg

Ashoka

Abgesehen vom neuen südindischen Kirala Kokos Chicken ist bei Ashoka am Savignyplatz alles beim Alten. Grolmanstr. 51, 10623 Berlin–CharlottenburgZum Eintrag

Friedrichshain

Kreuzberg

Lichtenberg

Köpenick

Lichtenberg

Mitte

Neukölln

Prenzlauer Berg

Reinickendorf

Schöneberg

Spandau

Steglitz

Tempelhof

Tiergarten

Treptow

Wedding

Weißensee

Wilmersdorf

Zehlendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Wolfsbarsch
© dpa

Indonesische Restaurants

Die bekanntesten indonesischen Gerichte sind Nasi goreng, gebratener Reis mit unterschiedlichen Beilagen, Sate und vielfältige frittierte Gerichte im Eierteig. mehr

Thailändische Hühnersuppe
© dpa

Thailändische Restaurants

Besonders typisch ist eine Kombination aus frischem Gemüse, Kräutern und Geflügel, Schwein oder Meeresfrüchten. Dabei bildet der sogenannte Klebreis bei den meisten Gerichten die Basis. mehr

Zimt
© dpa

Sri-lankische Restaurants

Die in Sri-Lanka beliebten "Hodhies" sind Reisgerichte mit Fisch, Fleisch oder Gemüse und werden mit unterschiedlichen aromatischen Gewürzen verfeinert. Sie zählen zu den schärfsten und fettigsten Gerichten der Welt. mehr