20 Jahre Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen

20 Jahre Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen

Vor 20 Jahren, am 1. Juni 1994, begann hier mit den original erhaltenen Zellen und Verhörräumen die Arbeit der Gedenkstätte. Weit mehr als drei Millionen Interessierte kamen inzwischen nach Hohenschönhausen.

  • 20 Jahre Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen© dpa
    Eine Besucherin steht am 29.05.2014 in Berlin in einem Zellentrakt in der Stasiopfer-Gedenkstätte in Hohenschönhausen. Dort waren zu DDR-Zeiten Untersuchungshäftlinge untergebracht. Vor 20 Jahren, am 1. Juni 1994, begann hier mit den original erhaltenen Zellen und Verhörräumen die Arbeit der Gedenkstätte. Weit mehr als drei Millionen Interessierte kamen inzwischen nach Hohenschönhausen.
  • 20 Jahre Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen© dpa
    In einer Regenpfütze spiegelt sich am 29.05.2014 in Berlin die Stasiopfer-Gedenkstätte in Hohenschönhausen. Dort waren zu DDR-Zeiten Untersuchungshäftlinge untergebracht. Vor 20 Jahren, am 1. Juni 1994, begann hier mit den original erhaltenen Zellen und Verhörräumen die Arbeit der Gedenkstätte. Weit mehr als drei Millionen Interessierte kamen inzwischen nach Hohenschönhausen.
  • 20 Jahre Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen© dpa
    Blumen liegen am 29.05.2014 in Berlin auf einer ehemaligen Zellenpritsche in der Stasiopfer-Gedenkstätte in Hohenschönhausen. Dort waren zu DDR-Zeiten Untersuchungshäftlinge untergebracht. Vor 20 Jahren, am 1. Juni 1994, begann hier mit den original erhaltenen Zellen und Verhörräumen die Arbeit der Gedenkstätte. Weit mehr als drei Millionen Interessierte kamen inzwischen nach Hohenschönhausen.
  • 20 Jahre Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen© dpa
    Das Schild mit der Aufschrift "Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen" hängt am 29.05.2014 in Berlin am Haupttor der Stasiopfer-Gedenkstätte in Hohenschönhausen. Dort waren zu DDR-Zeiten Untersuchungshäftlinge untergebracht. Vor 20 Jahren, am 1. Juni 1994, begann hier mit den original erhaltenen Zellen und Verhörräumen die Arbeit der Gedenkstätte. Weit mehr als drei Millionen Interessierte kamen inzwischen nach Hohenschönhausen.
  • 20 Jahre Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen© dpa
    Ein Schloß einer Zellentür ist am 29.05.2014 in Berlin in der Stasiopfer-Gedenkstätte in Hohenschönhausen zu sehen. Dort waren zu DDR-Zeiten Untersuchungshäftlinge untergebracht. Vor 20 Jahren, am 1. Juni 1994, begann hier mit den original erhaltenen Zellen und Verhörräumen die Arbeit der Gedenkstätte. Weit mehr als drei Millionen Interessierte kamen inzwischen nach Hohenschönhausen.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Baustelle Pergamonmuseum© dpa
    Baustelle Pergamonmuseum
  • James-Simon-Galerie© dpa
    James-Simon-Galerie
  • Palais Populaire© dpa
    Palais Populaire
  • Deutsches Historisches Museum Berlin© dpa
    Deutsches Historisches Museum
  • Mann am Holocaust-Mahnmal© dpa
    Holocaust-Mahnmal
  • Ethnologisches Museum© dpa
    Ethnologisches Museum