Erneut weniger Corona-Infektionen an Brandenburger Schulen

Erneut weniger Corona-Infektionen an Brandenburger Schulen

Die Zahl der Corona-Infektionen an Brandenburger Schulen ist die zweite Woche in Folge leicht gesunken. In dieser Kalenderwoche seien 5527 Schülerinnen und Schüler positiv auf Covid-19 getestet worden, teilte das Bildungsministerium am Freitag (Stand: Donnerstag) mit. Das waren gut 400 weniger als in der Vorwoche. Der bisherige Höchststand war Ende November mit knapp 6200 infizierten Schülern erreicht. Knapp 11.900 Schüler sind aktuell in Quarantäne, vergangene Woche waren es rund 740 mehr.

Corona und Schulen

© dpa

Eine Atemschutzmaske liegt neben einem Federmäppchen.

372 Lehrkräfte hatten in der laufenden Woche einen positiven Test, während in der Vorwoche 426 Lehrkräfte positiv auf Covid-19 getestet wurden. 545 Lehrkräfte sind in Quarantäne, in der Vorwoche waren es 44 mehr. Den Angaben zufolge sind 99 Lerngruppen an 46 Schulen in Quarantäne. Dies sind etwa so viele wie vor einer Woche. Wie in der Vorwoche war eine Schule in Brandenburg komplett geschlossen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 10. Dezember 2021 14:00 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin