Bundesverdienstmedaille für Kunstwissenschaftlerin

Bundesverdienstmedaille für Kunstwissenschaftlerin

Die Kunstwissenschaftlerin und Leiterin der Brandenburger Künstlervereinigung GEDOK, Gerlinde Förster, erhält die Bundesverdienstmedaille. Das teilte das Ministerium für Kultur am Samstag mit. Die Auszeichnung werde Förster für ihre besonderen Verdienste beim Aufbau und der Leitung des brandenburgischen Landesverbandes der Gemeinschaft der deutschen und österreichischen Künstlerinnen und Kunstfördernden (GEDOK) verliehen. Die Medaille will Kulturministerin Martina Münch (SPD) am Montag (16.00 Uhr) im Ministerium in Potsdam überreichen.

Der Landesverband der GEDOK wurde 1994 in Rangsdorf (Landkreis Teltow-Fläming) gegründet und besteht in diesem Jahr 25 Jahre. Nach eigenen Angaben gehören dem Verband derzeit über 100 Mitglieder an, darunter Künstlerinnen, Musikerinnen und Schriftstellerinnen. Ziel des Verbandes ist es, Künstlerinnen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und sie bei der Verwirklichung ihrer beruflichen Interessen zu unterstützen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 2. März 2019 11:50 Uhr

Weitere Meldungen