Polizeihund beißt zu: Mann kommt ins Krankenhaus

Polizeihund beißt zu: Mann kommt ins Krankenhaus

Ein Mann ist verletzt ins Krankenhaus gebracht worden, nachdem er nach ersten Informationen von einem Polizeihund gebissen worden sein soll.

Hunde-Angriff

© dpa

Symbolbild

Wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen (24. April 2020) sagte, hätten Polizisten eine Gruppe von sieben bis neun Menschen kontrolliert, weil jemand ein Messer dabeigehabt haben soll. Nach Angaben des Sprechers habe es Widerstand aus der Gruppe gegen die Überprüfung gegeben. Dabei habe der Polizeihund zugebissen.
Die Schwere der Verletzung und weitere Informationen zum Ablauf blieben zunächst unklar. Es werde ermittelt, sagte der Sprecher. Der Vorfall geschah in der Nacht in der Rhinstraße an der Grenze zwischen den Bezirken Lichtenberg und Marzahn.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 24. April 2020 09:48 Uhr

Weitere Polizeimeldungen