Kleine Anfrage - KA VII/0529  

 
 
Nummer:KA VII/0529Eingang:17.04.2014
Eingereicht durch:Pönitz, René
Weitergabe:17.04.2014
Fraktion:Fraktion der PiratenparteiFälligkeit:05.05.2014
Antwort von:BzBmBeantwortet:17.04.2014
Parlament:BVV Treptow-KöpenickErledigt:22.04.2014
  Fristverlängerung bis:
  Nachtrag vom:
 
Betreff:Umstellung von Windows-XP im Bezirksamt
Anlagen:
Eingang KA VII/0529
Antwort KA VII/0529
   

Kleine Anfragen Eingangstext
  1. Wie werden im Bezirksamt die technischen Angaben (z.B. Betriebssystem, eingesetzte Software) zu den in der Verwaltung des Bezirksamtes eingesetzten PC-Systemen verzeichnet?

1.1.  Welche Berechtigten haben Zugriff auf dieses Verzeichnis und in welchem Verantwortungsbereich ist es angesiedelt?

1.2.  Sofern dieses Verzeichnis nicht auf Bezirksamtsebene existiert, wo wird es geführt?

  1. Wie viele PC-Systeme der Verwaltung des Bezirksamtes haben Windows XP verwandt und wie viele sind davon derzeit bereits auf ein anderes Betriebssystem umgerüstet?
  2. Wie viele der verbleibenden, noch nicht auf ein neues Betriebssystem umgestellten PC-Systeme der Verwaltung des Bezirksamtes haben Zugang zum Internet?

3.1.  Sofern nicht alle der PC-Systeme über einen Internetzugang verfügen, verfügen diese dann über einen nicht-deaktivierten USB-Anschluss?

  1. Inwieweit wurde das Bezirksamt von der Senatsverwaltung auf die Option des verlängerten XP-Supports seitens des IT-Dienstleistungszentrums (ITDZ) hingewiesen?

4.1.  Hat das Bezirksamt im Nachgang zur BVV-Sitzung am 03.04.2014 beim IT-Dienstleistungszentrum (ITDZ) nachgefragt, zu welchen Konditionen ein verlängerter XP-Support möglich sei?

4.2.  Wenn ja, zu welchen Konditionen kann dieser Support bis wann verlängert werden?

  1. Wie viele PC-Systeme der Verwaltung des Bezirksamtes nutzen bereits heute ein quelloffenes Betriebssystem?
  2. Inwieweit wurden bzw. werden bei der Umstellung der PC-Systeme der Verwaltung des Bezirksamtes von Windows XP auf ein neues Betriebssystem die Kriterien der Plattformneutralität und Open-Source gem. dem "Kriterienkatalog zur dezentralen Softwarebeschaffung" berücksichtigt?
  3. Fühlt sich das Bezirksamt durch die mangelnde Plattformneutralität der eingesetzten Software in den Fachverfahren und der daraus resultierenden Zwänge in der Auswahl eines aktuellen Betriebssystems eingeschränkt?
 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen (ehemals Kleine)