Kleine Anfrage - KA VII/0405  

 
 
Nummer:KA VII/0405Eingang:04.10.2013
Eingereicht durch:Engelmann-Strauß, Cornelius
Weitergabe:07.10.2013
Fraktion:Fraktion der PiratenparteiFälligkeit:22.10.2013
Antwort von:BzBmBeantwortet:08.10.2013
Parlament:BVV Treptow-KöpenickErledigt:09.10.2013
  Fristverlängerung bis:
  Nachtrag vom:
 
Betreff:Bildungs- und Teilhabepaket
Anlagen:
Eingang KA VII/0405
Antwort KA VII/0405
   

Kleine Anfragen Eingangstext
  1. Wie beurteilt der Bezirk die Vorgehensweise für die Beantragung von Nachhilfeleistungen (Bildungs- und Teilhabepaket), wenn eine Gewährung für betreffende Schüler erst erfolgt, wenn sie in mindestens 2 Fächern 5 stehen und auch nur für einen Zeitraum, bis eine dieser Fünfen getilgt ist?

 

  1. Wie steht der Bezirk zu dem Konzept, Nachhilfe so anzubieten, dass womöglich auch ein besserer Schulabschluss evtl. auch auf einer höherwertigen Schule erreicht wird?

 

  1. Inwieweit werden Hilfen angeboten, um Schülern die Möglichkeit zu geben, den bestmöglichen Abschluss zu erreichen, wo sieht der Bezirk Probleme und wie sehen die Lösungsstrategien aus, damit nicht weiterhin ca. 10% der Schüler ohne Abschluss die Schule verlassen?

 

  1. Ist dem Bezirk bekannt, dass die Kosten für Leihinstrumente nicht im Rahmen des Bildung- und Teilhabepaket für Kinder aus Familien, die Hartz IV beziehen, übernommen werden und wie wird dem begegnet bzw. gibt es Möglichkeiten seitens des Bezirks, auf die Leihgebühr für Instrumente zu verzichten oder diese entsprechend zu bezuschussen?

 

  1. Wie sieht der Bezirk die Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepakets und wo sieht der Bezirk dabei noch ungelöste Probleme?

 

  1. Für wie viele der berechtigten Kinder wurden Leistungen beantragt und wie viele Anträge wurden positiv beschieden?

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen (ehemals Kleine)