Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamts gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Gesundheitsplanung

Wir wissen es alle: Die körperliche und seelische Gesundheit wird nicht allein durch die vorhandenen medizinischen Versorgungsstrukturen mitbestimmt. Vielmehr haben auch das individuelle Verhalten und insbesondere die Lebensverhältnisse und das soziale Umfeld Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Und obwohl der Bezirk Steglitz-Zehlendorf gesamtbezirklich über sozioökonomisch günstige Voraussetzungen verfügt, wird bei einer kleinräumigeren Perspektive schnell deutlich, wie groß die Unterschiede innerhalb des Bezirkes bspw. bezüglich der Ausstattung an Grünflächen oder in der Sozialstruktur sind. Aufgabe der Gesundheitsplanung ist es, auf der Grundlage etwa der Daten aus der Gesundheits- und Sozialberichterstattung aber auch der Informationen aus der Bevölkerung und der Fachebene Handlungsbedarfe zu erkennen und geeignete Maßnahmen und Strukturen zu unterstützen, um Lebensumfelder möglichst gesundheitsförderlich zu gestalten. In diesem Sinne ist es Aufgabe der QPK und insbesondere der Gesundheitsplanung sogenannte “Integrierte kommunale Strategien” zur Gesundheitsförderung für den Bezirk und seine Sozialräume zu entwickeln.

Gesundheit ist ein wahres Querschnittsthema – häufig werden gesundheitsrelevante Entscheidungen in anderen Ressorts getroffen, es heißt auch “Health in all Policies” . Hier braucht es eine enge Zusammenarbeit und eine gute Vernetzung. Diese wird durch die kürzlich von der Sozialräumlichen Planungskoordination (SPK) ins Leben gerufenen AG-Planung erleichtert.