Erstberatungshausbesuch

Hand in Hand
Bild: © Reicher - Fotolia.com

Erstberatungshausbesuche werden im Bezirk Steglitz-Zehlendorf anlässlich der Geburt eines jeden ersten Kindes, aber auch nach Zuzug einer Familie mit einem Kind unter einem Jahr angeboten.

Diese frühe Kontaktaufnahme mit den Familien in ihrer neuen Lebensphase, die Beratung in ihrem persönlichen Umfeld, ist ein wichtiger Schritt in Richtung ganzheitliche Familienberatung und damit ein wichtiges und wirksames Instrument zum frühzeitigen Kinderschutz.

Wenn ein Kind geboren wird, verändert sich für die Familie die Welt. Fragen über Fragen tauchen auf. “Sind wir gute Eltern oder machen wir was falsch? Schreit unser Kind zu viel? Entwickelt es sich altersgemäß? Was passiert mit uns? Bin ich überlastet?”

Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes beantworten Fragen, die sich Eltern in dieser neuen Lebenssituation stellen und vermitteln gezielte Hilfen.

Themen wie der gesunde Babyschlaf, das Stillen, die Vorsorgen, Kindergesundheit sind ebenso Inhalte des Beratungsgespräches, wie die frühe Eltern-Kind-Bindung, Beziehungen in der Familie und Erziehung.

Aber auch Kontakte zu Eltern-Kind-Gruppen, Elternschulen oder Familienzentren werden vermittelt, um der Familie die Vernetzung im Wohnumfeld zu erleichtern.

“Wie lasse ich mein Kind professionell betreuen, wenn ich wieder arbeiten gehe?” Beim Ersthausbesuch ist das ein wichtiger Punkt für viele Eltern.

Kindergeld, Elterngeld schon beantragt? Sind andere staatliche Hilfen erforderlich? Auch diese Bereiche werden beim Erstbesuch von den Sozialpädagog/innen angesprochen und bei Bedarf Unterstützung angeboten.

Und damit beim Beratungsgespräch auch beide Elternteile dabei sein können, bietet der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst Steglitz-Zehlendorf den sogenannten Familienbesuch an. Bei Bedarf können Väter und Mütter nach Terminabsprache gemeinsam beraten werden.