Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Bauaktenarchiv Reinickendorf

Öffnung des Bauaktenarchivs ab 02.06.2020

Ab dem 02.06.2020 werden wieder Termine zur Akteneinsicht vergeben. Die Akteneinsicht erfolgt unter Auflagen im Kellerraum 046:

• Akteneinsichten können an den Sprechtagen (Di und Do) im Raum 046 im Keller nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden. Senden Sie hierzu bitte eine e-mail an die Adresse bauarchiv@reinickendorf.berlin.de unter Angabe des Grundstückes, des Einsichtsgrundes und einer Rückrufnummer. Die Kolleginnen werden sich dann zwecks Terminvereinbarung mit Ihnen in Verbindung setzen.

• Es darf nur ein Kunde je Akteneinsicht den Raum betreten und es wird um pünktliches Erscheinen gebeten.

• Für Mitarbeiter und Kunden gilt: Vor Betreten des Raumes und während der Akteneinsicht ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

• Die Hygieneregeln (Hände vor Einsicht waschen) sind einzuhalten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es zu sehr langen Wartezeiten bei der Terminvereinbarung kommen kann. Bitte nutzen Sie das Angebot nur in dringenden Notfällen.

Sie erreichen uns per Mail:

Kontakt zur Bau- und Wohnungsaufsicht
oder
telefonisch:
Sachbearbeitung nach Ortsteilen / Bereichen

In unserem Bauaktenarchiv bewahren wir die aus den jeweiligen Baugenehmigungsverfahren stammenden Bau-Unterlagen für Bauvorhaben wie Neubauten, sowie Anbauten und baulichen Veränderungen von und an bestehenden Gebäuden des Bezirkes Reinickendorf auf.

Das Aktenarchiv arbeitet als Terminsprechstunde. Das bedeutet, dass Sie nur nach rechtzeitiger vorheriger telefonischer Terminabsprache Akteneinsicht nehmen können.

Selbstverständlich können Sie auch postalisch oder per E-Mail um einen Termin nachfragen. Bitte geben Sie dann unbedingt Ihre Telefonnummer an, damit ggfs. eine telefonische Abstimmung erfolgen kann.
Schriftliche Nachfragen richten Sie bitte an:

Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
Abteilung Finanzen, Personal, Stadtentwicklung und Umwelt
Bau- und Wohnungsaufsicht
Eichborndamm 215-239
13437 Berlin

Die telefonische Erreichbarkeit kann teilweise eingeschränkt sein, aber Sie können eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, Sie werden umgehend zurückgerufen.

Für die Akteneinsicht benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • einen Personalausweis bzw. Pass
  • gegebenenfalls Grundbuchauszug bzw. Kaufvertrag (wird empfohlen)
  • gegebenenfalls Vollmacht zur Akteneinsicht der/s jeweiligen Grundstückseigentümer/in (wird empfohlen)

Die Gewährung von Akteneinsicht oder Aktenauskunft ist gebührenpflichtig. Die Gebühr beträgt je nach Aufwand der Mitarbeiter der Bauaufsicht in der Regel zwischen 5 und 100 EURO und ist sofort nach Akteneinsicht bar oder mit EC-Karte bei der Bezirkskasse einzuzahlen.
Kosten für Kopien werden zusätzlich erhoben
(Es wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass diese Arbeiten überwiegend nicht vor Ort ausgeführt werden können)

Antrag auf Gewährung von Akteneinsicht

PDF-Dokument - Stand: 19.10.2018

Hinweise für die Akteneinsicht und Aktenauskunft des Bauaktenarchivs des Bezirkes Reinickendorf

PDF-Dokument - Stand: 19.10.2019