Familien- und Stadtteilzentrum "Haus am See"

Familienzentrum - Das Team des Jugendamts

Logo Haus am See
  • Frau Marker
  • Frau Jaskolla
  • Frau Ziesmer
  • Frau Dlugosch
  • Herr Hariri

Stadtteilzentrum - Das Team von LebensWelt

Logo Lebenswelt
  • Frau Seemann
  • Frau Kirilmaz
  • Frau Zinal
  • Frau Esper
Logo Land Berlin 4:3
Logo be Berlin
Bild: Land Berlin

Das Haus am See ist eine Einrichtung des Bezirksamt Reinickendorf in Kooperation mit dem Träger Lebenswelt. Die Stadtteilarbeit des Trägers Lebenswelt wird aus Mitteln des Senats für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Arbeitsschwerpunkte

Haus am See
Bild: BA Reinickendorf
  • Offener Bereich und Gruppenangebote
  • Ferienprojekte für Kinder
  • freizeitpädagogische Angebote für Familien
  • Familientreff
  • Stadtteil- und Nachbarschaftsarbeit
  • Kreativangebote
  • Sozialberatung
  • familien- und sozialrechtliche Beratung
  • Projekt Viola: Beratung für Frauen

Im Haus am See kooperieren wir mit folgenden Partnern

Haus am See Graffiti
Bild: BA Reinickendorf

Wochenplan

Wochenplan Haus am See

Wochenplan Angebote für Kinder

PDF-Dokument (359.2 kB) - Stand: 01.09.2020

Angebot in den Herbstferien

Herbstferienangebot

PDF-Dokument (1.3 MB) - Stand: 01.09.2020

Rechtsinformationen im Stadtteilzentrum

Frau berät jungen Mann
Bild: Alexander Raths / Fotolia.com

Im Stadtteilzentrum im Haus am See kann sich ab sofort jeder in rechtlichen Fragen durch die Rechtsanwältin Nadine Arndt beraten lassen.
Themenschwerpunkt ist das Migrations- und Sozialrecht.

Die sozialrechtliche Beratung findet jeden 2. Dienstag im Monat von 15.30 – 17.30 statt.

Die rechtliche Beratung für Geflüchtete findet jeden
4. Dienstag im Monat von 15.30 – 18.30 statt.

Sie ist kostenfrei!

Ort: Haus am See
Stargardtstr. 9, 13407 Berlin
U 8, Franz- Neumann- Platz

Bitte melden Sie sich persönlich oder telefonisch an.
Informationen und Anmeldung:
Fr. Seemann: Tel.: 030 437 22822

Überhaupt lohnt es sich im Haus am See vorbei zu schauen und sich über die vielfältigen Angebote im Familienzentrum und Stadtteilzentrum zu informieren.
Die neueste Ausgabe der Kiezzeitung „Eulenpost“ liegt bereit und kann kostenlos mitgenommen oder im Cafe´ bzw. Wintergarten bei einer Tasse Kaffee oder Tee gelesen werden.