Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Bezirk empfängt BäumeBewässerer

Pressemitteilung Nr. 9922 vom 13.10.2021
Bildvergrößerung: Bezirk empfängt BäumeBewässerer
Bild: BA Reinickendorf

Die in Neukölln entstandene Anwohnerinitiative „BerlinerBäumeWässerer“ will nun stadtweit aktiv werden. Heute warben sie in Reinickendorf für ihr Anliegen und wurden vom Leiter des Straßen- und Grünflächenamtes, Berthold Zenner und dem Leiter des Umwelt- und Naturschutzamtes, Tillmann Albinus empfangen.

Dass es den Straßenbäumen in der Berliner Innenstadt immer schlechter geht, wollen Lukas Jülich und Sebastian Herges aus Neukölln nicht einfach hinnehmen. Mit ihren privat durchgeführten Bäume-Bewässerungen in der Britzer Hufeisensiedlung und auch bezirksübergreifend machen sie seit vielen Jahren auf die Personalnot in Neukölln, den Klimawandel und ihr ehrenamtliches Engagement aufmerksam. „Die Bäume haben wie auch Berlins Wälder vor allem in den Hitzesommern 2018 bis 2020 stark gelitten. Es gibt auch genug andere Faktoren, die die Straßenbäume stressen: Schäden durch Bauarbeiten, Verätzungen durch Hunde-Urin, Verkehrsunfälle, Bodenversiegelungen sowie Tausalz im Winter“, begründet Sebastian Herges sein Engagement.

Tillmann Albinus: „Die massive Verschlechterung der Baumgesundheit in den vergangenen Jahren kann niemanden kalt lassen. Die Schäden werden immer mehr. Klimawandel und Stadtstress hinterlassen ihre Spuren.“ Berthold Zenner ergänzt: „Unser Straßen- und Grünflächenamt ist nach jedem Sturm mit den Folgen konfrontiert. Obwohl der Bezirk nach Kräften seine Bäume und Parkanlagen pflegt, ist ehrenamtliches Engagement höchst willkommen. Wie positiv sich regelmäßiges Gießen der Stadtbäume durch Anwohner auswirkt, ist längst erwiesen. Deshalb begrüßen wir als Bezirk die Initiative der BäumeWässerer und wünschen ihr möglichst viele Nachahmer.”

Offiziell geehrt durch den Bezirk Neukölln gewannen die BäumeBewässer in diesem Jahr ein Preisgeld beim Innovationswettbewerb der „freiwilligenhauptstadt.berlin 2021“. Um nun berlinweit für sich zu werben, lädt die Initiative für Sonntag, 17. Oktober, um 11.30 Uhr zur offiziellen Plakatenthüllung zur Infosäule „KiezInfo” des BENN-Britz, dem einzigen Nachbarschaftsbüro in der Hufeisensiedlung.