Sauberkeits-Kampagne „Reinickendorf putzt sich raus“: Schnupperstunden im Rosengarten!

Pressemitteilung Nr. 9530 vom 13.10.2020
Bildvergrößerung: Das kleine Hundefest lockte mit verschiedenen Angeboten für Hund und Halter.
Das kleine Hundefest lockte mit verschiedenen Angeboten für Hund und Halter.
Bild: AG.URBAN

Reinickendorf putzt sich raus! So heißt die Kampagne des Bezirks, mit der für mehr Sauberkeit im Kiez geworben wird. Im nun zweiten Jahr können Reinickendorferinnen und Reinickendorfer mithelfen, ihre Nachbarschaft ein Stück sauberer zu machen.

Am 10.10.2020 fand im Rosengarten im Auguste-Viktoria-Kiez unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln ein Hundefest statt. Mit Angeboten für Hund und Mensch wurde dafür geworben, als Hundebesitzer auf Sauberkeit beim Gassigehen zu achten. Das Angebot an den Ständen reichte von einem Hundeparcours und Hundephysio über Hundemasken Basteln für Kinder bis hin zu einer von der Anwohnerschaft erstellten Gassikarte und einer Backmischung für Hundekekse. Auch eine Alternative zu Plastikbeuteln für den Hundedreck wurde präsentiert: Die „poopick-Pappschaufel“ ist aus 100% Recyclingstoffen und nun auch im Quartier, unter anderem im neuen Spender im Rosengarten erhältlich.

Bildvergrößerung: Hund Lumi und ihre Halterin freuen sich über den Titel „coolster Hund im Kiez“
Hund Lumi und ihre Halterin freuen sich über den Titel „coolster Hund im Kiez“
Bild: AG.URBAN

Der coolste Hund im Kiez

Als Höhepunkt wurde Lumi als der „coolste Hund im Kiez“ ausgezeichnet: Im Vorfeld hatten die Kinder der St. Rita-Kindertagesstätte ihre Favoriten gewählt. Als 1. Preis dürfen sich Lumi und ihre Halterin Natscha nun auf ein Training bei den Hundetrainern der „Berliner Pfotenfreunde“ in Reinickendorf freuen.

Nähere Informationen zur Kampagne können der Homepage www.sauberes-reinickendorf.de entnommen werden.

Hintergrund

Im Rahmen des Aktionsprogramms des Berliner Senats „Sauberes Berlin: Für eine attraktive, saubere und lebenswerte Hauptstadt“ werden die Bezirke unterstützt, ihrerseits in den Kiezen eine höhere Sensibilisierung zum Thema Müll und Sauberkeit im öffentlichen Raum herzustellen. Im Auftrag der Stadträtin für Bauen, Bildung und Kultur, Katrin Schultze-Berndt (CDU), und in Zuständigkeit des Straßen- und Grünflächenamtes möchte Reinickendorf das Bewusstsein dafür schärfen, den öffentlichen Raum sauber zu halten. Dazu wird in einer Allianz von Bezirksamt, den Quartiersmanagementgebieten Letteplatz und Auguste-Viktoria-Allee, lokalen Akteuren, Geschäften und Bürgern der Schwerpunkt auf die Kiezarbeit gelegt. Dabei kommt der Öffentlichkeitsarbeit in Form einer Kampagne, der Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements und innovativen Elementen zur Sensibilisierung besondere Bedeutung zu.

Ansprechpartner:
Michael Pinetzki, AG.URBAN
Köpenicker Straße 154A
10245 Berlin
030/61401743
info@sauberes-reinickendorf.de
www.sauberes-reinickendorf.de