Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

100 Jahre Benjamin-Franklin-Schule

Pressemitteilung Nr. 9052 vom 06.09.2019
Bildvergrößerung: 9052-100-jahre-benjamin-franklin-schule.jpg
(von links nach rechts): Frank Balzer, Julia Kulicke, Tobias Dollase und Andrea Harder / Foto: Bezirksamt Reinickendorf
Bild: BA Reinickendorf

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Benjamin-Franklin-Schule in Borsigwalde erfolgte eine symbolische Baumpflanzung durch die Schulleiterin Julia Kulicke, Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU), Bezirkschulstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU) und der stellvertretenden Schulleiterin Andrea Harder auf dem Schulhof. Die Gäste zeigten sich im Rahmen des Festprogramms insbesondere von den Auftritten der Big Band der Schule beeindruckt.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer, der einst selbst an dieser Stätte die Schulbank drückte, hatte sein damaliges Abschlusszeugnis mitgebracht. Er hob hervor, wie sehr sich die Schulbedingungen seither zum Positiven verändert haben. Damals mussten bis zu zehn 10. Klassen gleichzeitig unterrichtet werden. Er freue sich, so der Bezirksbürgermeister, dass die heutige Schülergeneration bessere Bedingungen vorfinde und beglückwünschte die Schule zu ihrem modernen Konzept.

Schulstadtrat Tobias Dollase lobte die gute Arbeit der Schule und wies darauf hin, dass der Bezirk Reinickendorf am Schulstandort in den vergangenen elf Jahren mehr als 4 Millionen Euro investierte. Unter anderem wurden die Sanitäranlagen für ca. 700.000 Euro erneuert, die Mensa und eine Cafeteria für ca. 680.000 Euro eingebaut und im vorigen Jahr die Sporthalle für ca. 1,8 Millionen Euro saniert.