Theatertreffen: Erstmals digitale Projekte ausgewählt

Theatertreffen: Erstmals digitale Projekte ausgewählt

Die Pandemie verändert das Berliner Theatertreffen. Erstmals sind zu dem Bühnenfestival auch zwei Produktionen eingeladen, deren Premiere online als Livestream stattfand.

Yvonne Büdenhölzer, Leiterin des Theatertreffens

© dpa

Yvonne Büdenhölzer, Leiterin des Theatertreffens.

Das gelte für «Der Zauberberg» am Deutschen Theater und das hybride Format «Show Me A Good Time» vom Künstlerkollektiv Gob Squad, sagte Festivalleiterin Yvonne Büdenhölzer am Dienstag (09. Februar 2021).

Digitales Festival geplant

Das Theatertreffen lädt jedes Jahr die zehn bemerkenswertesten Inszenierungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Im vergangenen Jahr war das Festival ins Internet verlegt worden. Auch diesmal werde mit einer digitalen Variante im Mai geplant. Geprüft würden aber auch analoge Szenarien, sagte Büdenhölzer.

Deutsches Theater Berlin doppelt vertreten

Am Dienstag wurde die 10er-Auswahl veröffentlicht. Doppelt vertreten ist das Deutsche Theater in Berlin mit Sebastian Hartmanns «Zauberberg» und Anne Lenks Inszenierung von «Maria Stuart». Auch das Schauspielhaus Zürich kommt zweimal vor, mit «Medea*» von Regisseurin Leonie Böhm und «Einfach das Ende der Welt» von Christopher Rüping.
Derzeit sind die Theater seit Wochen wieder geschlossen. Die Jury sichtete diesmal etwas weniger Aufführungen als sonst. Auf die Liste schafften es unter anderem «Automatenbüfett» am Burgtheater Wien, «Reich des Todes» von Rainald Goetz am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und die Koproduktion «Graf Öderland» vom Theater Basel und dem Residenztheater München, aber auch kleinere Produktionen.
Berliner Theatertreffen
© Sebastian Hoppe

Berliner Theatertreffen

Mai 2021 - online

Jedes Jahr im Mai versammelt das bedeutendste deutsche Theaterfestival Theaterschaffende, Journalisten und Gäste aus der ganzen Welt in Berlin. mehr

Maria Stuart
© Arno Declair

Deutsches Theater digital

Das Deutsche Theater unterhält auch während des Corona-Lockdowns mit einem vielfältigen Online-Programm. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. Februar 2021