12. Deutscher Seniorentag will Brücken bauen

Mai/Juni 2018

Aktive Mittagspause mit vielfältigen Mitmachaktionen
Bild: Hemmerich / BADSO e.V.

von Ursula A. Kolbe

Es ist wieder soweit: Der nunmehr 12. Deutsche Seniorentag – von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) – findet vom 28. bis 30. Mai in den Westfalenhallen Dortmund statt.

Im Mittelpunkt steht, wie man aktiv, möglichst gesund und selbstbestimmt älter werden kann, welche Unterstützungsangebote es gibt und wie Prominente ihr Alter erleben. Unter dem Motto „Brücken bauen“ bietet der Deutsche Seniorentag an drei Tagen ein Forum, um sich zu informieren, mit anderen ins Gespräch zu kommen und Neues auszuprobieren.

Der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering betont: „Wir Älteren leben länger als jede Generation vor uns und wollen in Mitverantwortung ein Wort mitreden. Das müssen wir auch. Wichtig ist dabei, dass wir uns nicht zurückziehen auf unser persönliches Eiland, sondern Brücken bauen und nutzen. Wie das gelingen kann – darüber wollen wir uns gemeinsam austauschen.“

Höhepunkte der Veranstaltung sind die festliche Eröffnung mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und dem Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, am 28. Mai sowie die Auftritte des Kabarettisten Eckart von Hirschhausen, der Ärztin Marianne Koch und des früheren Bundestagspräsidenten Norbert Lammert.

Auf dem Programm stehen insgesamt über 200 Vorträge, Diskussionen und Aktionen zu allen Themenbereichen des Älterwerdens – von Engagement, über Bildung, neue Medien, Gesundheit und Wohnen im Alter bis zu Pflege. Darüber hinaus gibt es Mitmach-Angebote wie Gesundheitschecks, einen Mobilitätsparcours und gemeinsames Singen und Tanzen. Aussteller informieren außerdem auf 10.000 Quadratmetern über Dienstleistungen und Produkte.

Informationen zum Programm sowie zu Anreise und Aufenthalt s. a. unter: www.deutscher-seniorentag.de.
Kartenvorverkauf: BAGSO-Geschäftsstelle – E.Mail: dstkarten@bagso.de oder bis 27. Mai im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund.