The Wall Museum

The Wall Museum

Direkt an der East Side Gallery in Berlin-Friedrichshain steht das multtmediale «The Wall Museum» im ehemaligen Todesstreifen.

Mauerfall

© dpa

Nacht vom 9. auf den 10. November 1989

Berliner Museen, Galerien und Ausstellungshäuser dürfen wieder für Besucher öffnen. Um die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen gelten jedoch strenge Hygiene- und Abstandsregeln. Weitere Informationen »

Die Macher präsentieren auf insgesamt 1500 Quadratmetern die Geschichte und einen Teil der Berliner Mauer in einer multimedialen Ausstellung im früheren Mühlenspeicher. Es befasst sich mit einer der größten friedlichen Revolutionen der Geschichte.

Von Hans-Dietrich Genscher bis «The Wind of Change»

Das «The Wall Museum» möchte dabei nicht nur die historischen Fakten darstellen, sondern auf die menschlichen Aspekte der Teilung Berlins eingehen. So werden etwa die diplomatischen Tätigkeiten des damaligen Bundesaußenministers Hans-Dietrich Genscher beleuchtet, welcher zu dieser Zeit bereits gesundheitlich stark angeschlagen war.

Der Mauerfall beeinflusste zahlreiche Künstler und Persönlichkeiten. So entstanden beispielsweise Pink Floyds «The Wall» oder «Wind of Change» von den Scorpions. Bei seinem Besuch der Mauer mit seiner Großmutter im Jahr 1988 posierte Leonardo DiCaprio für ein humoristisches Foto. Auch diese künstlerischen und prominenten Auseinandersetzungen mit der Berliner Mauer werden im Museum aufgegriffen.

Multimediales im «The Wall Museum»

Zu den Beratern des «The Wall Museum» zählten unter anderem Dr. Guido Knopp, Jürgen und Daniel Ast sowie Dr. Gerhard Ritter. Die Ausstellung arbeitet mit historischen Quellen, Interviews, Installationen und Multimediaprojektionen.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

 Adresse
Mühlenstr. 78
10243 Berlin
Telefon
(030) 945 129 00
Internetadresse
www.thewallmuseum.com
Öffnungszeiten
Täglich von 10 bis 19 Uhr
Eintritt
12,50 Euro, ermäßigt 6,50 Euro (Online: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro)
Tickets
auf berlin.de bestellen
Educational Sites
Weitere Informationen für Lehrer und Schüler hier

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram

Das könnte Sie auch interessieren

East Side Gallery
© dpa

East Side Gallery

Die East Side Gallery ist ein Überrest der Berliner Mauer. Künstler machten sie zur längsten Open-Air-Galerie der Welt. mehr

Libeskind-Bau - Jüdisches Museum Berlin
© dpa

Museen in Friedrichshain-Kreuzberg

Friedrichshain-Kreuzberg beherbergt herausragende Kultureinrichtungen und Dokumentationszentren wie den Martin-Gropius-Bau, das Jüdisches Museum und die Topographie des Terrors. mehr

Aktualisierung: 19. Mai 2020