Musikinstrumenten-Museum

Musikinstrumenten-Museum

Das Berliner Musikinstrumenten-Museum sammelt und zeigt Musikinstrumente der europäischen Kunstmusik vom 16. bis zum 21. Jahrhundert.

Musikinstrumtenden-Museum Berlin

© Jörg Joachim Riehle

Seit dem 4. Mai 2020 dürfen Berliner Museen, Galerien und Ausstellungshäusern wieder für Besucher öffnen. Um die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen gelten jedoch strenge Hygiene- und Abstandsregeln. Weitere Informationen »

Der Bestand des Musikinstrumenten-Museums umfasst ca. 3.300 Instrumente, von denen zahlreiche im spielbaren Zustand erhalten sind. In der Ausstellung können rund 800 dieser Instrumente bewundert werden.

Einzigartige Sammlung von Blasinstrumenten

Herausragend ist die einzigartige Sammlung der Blasinstrumente aus St. Wenzel zu Naumburg aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Zu den weiteren Glanzstücken zählen eine Violine, die von Antonio Stradivari gebaut wurde, das Reisecembalo von Sophie-Charlotte, mehrere Querflöten Friedrichs des Großen, Carl Maria von Webers eigener Hammerflügel und die imposante Mighty Wurlitzer Theaterorgel aus dem Besitz der Familie von Siemens. Oskar Salas Mixturtrautonium und eine Klanginstallation beleuchten den experimentellen Instrumentenbau auf elektronischer Basis im 20. Jahrhundert.

Musikinstrumenten-Museum: Aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen

Mechanik eines Steinway-Flügels – Mechanik eines Steinway-Flügels © MIM / Foto: Anne-Katrin Breitenborn
© MIM / Foto: Anne-Katrin Breitenborn

Jour fixe – Junge Künstler stellen sich vor

Seit dem Jahr 2000 veranstaltet das Musikinstrumenten-Museum in Zusammenarbeit mit Musikhochschulen in 14-täglicher Abfolge jeweils am Mittwochnachmittag den "Jour fixe". Der Konzertreihe liegt der Gedanke zugrunde, jungen Musikerinnen und Musikern aller... mehr

Vorsetzer zum Abspielen einer Klavierrolle, The Aeolian Company, New York, um 1910
© (c) SIMPK / Foto: Anne-Katrin Breitenborn

Öffentliche Führung durch die Schausammlung des Musikinstrumenten-Museums

Das Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung sammelt Musikinstrumente der europäischen Kunstmusik vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Zur Zeit besitzt das Museum rund 3.500 Instrumente, die sich vielfach in spielbarem Zustand... mehr

Geoffroy de Masure bei Jazz im MIM – Geoffroy de Masure bei Jazz im MIM
© Thomas Neumann / neumgraf.de

Jazz im MIM

Berlins kulturelle Vielfalt spiegelt sich auch in der Jazz-Szene wieder. Seit über zehn Jahren bietet das Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung den vielen Berliner Ensembles im Bereich des modernen Jazz eine Spielstätte.... mehr

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

Adresse
Tiergartenstr. 1
10785 Berlin
Telefon
(030) 254 811 78
Internetadresse
simpk.de
Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch und Freitag 9 bis 17 Uhr, Donnerstag 9 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 17 Uhr, Montag geschlossen
Sonstiges
Institutsbibliothek: Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 17 Uhr, Freitag von 10 bis 12 Uhr
Eintrittspreise
6 Euro, ermäßigt 3 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre frei
Barrierefrei
Das Museum ist für Rollstuhlfahrer zugänglich. Aufzug und behindertengerechtes WC vorhanden.
Führungen
Sonderführungen jeweils Freitag um 18 Uhr

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Regional­bahn
Altes Museum
© Tobias Droz/BerlinOnline

Museen in Mitte

Unbestritten das kulturelle Zentrum Berlins. Das Neue Museum mit der Büste der Nofretete, das Alte Museum, das Deutsche Historische Museum oder das Pergamonmuseum sind weltweit beachtete Kultureinrichtungen. mehr

Quelle: Berliner Musikinstrumenten-Museum, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 30. März 2020