Anna-Seghers-Museum

Anna-Seghers-Museum

Das Anna-Seghers-Museum (ehem. Anna-Seghers-Gedenkstätte) zeigt nicht nur den Wohnraum und Persönliches der Schriftstellerin, sondern auch deren wertvollen literarischen Nachlass.

  • Anna-Seghers-Gedenkstätte© Maria Landrock
  • Anna-Seghers-Gedenkstätte© Maria Landrock
  • Anna-Seghers-Gedenkstätte© Maria Landrock
In ihrem Testament vererbte Anna Seghers der Akademie der Künste ihren literarischen Nachlass. Diesem Vermächtnis gemäß begann die Akademie nach dem Tode der Schriftstellerin am 1. Juni 1983 mit der Sichtung und Sicherung des Nachlasses und der Einrichtung einer Gedenkstätte in ihrer Adlershofer Wohnung.

Wertvolle Bücher im Anna-Seghers-Museum

Seit 1985 ist das Anna-Seghers-Museum der Öffentlichkeit zugänglich. Zu besichtigen ist die umfangreiche und wertvolle Bibliothek. Über 9000 Bände stehen hier, darunter sehr alte und seltene Exemplare.
Im Zimmer von Lázló Radványi, dem Ehemann von Anna Seghers, ist neben der Sammlung der Erstausgaben und einer umfangreichen Sammlung deutscher und fremdsprachiger Belegexemplare eine kleine ständige Ausstellung zu Leben und Werk der Anna Seghers aufgebaut worden.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Adresse
Anna-Seghers-Str. 81
12489 Berlin
Telefon
030/6774725
Internetadresse
www.anna-seghers-museum.de
Öffnungszeiten
Dienstag und Donnerstag 10 bis 16 Uhr oder nach telefonischer Anmeldung, an Feiertagen geschlossen
Eintrittspreise
4 Euro, ermäßigt 2 Euro

Nahverkehr

S-Bahn
Bus
Tram

Weitere Themen

Museum im Wasserwerk Außenansicht
© Joachim Donath/Berliner Wasserbetriebe

Museen in Treptow-Köpenick

In dem flächenmäßig größten Berliner Bezirk Treptow-Köpenick sind unter anderem das Heimatmuseum Köpenick, Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit und das Brauereimuseum Friedrichshagen zu finden. mehr

Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas
© dpa

Museumsführer: Gedenkstätte

Die Berliner Gedenkstätten erinnern unter anderem an die Zeit des Nationalsozialismus, die Deutsche Nachkriegsgeschichte, sowie an Persönlichkeiten der Zeitgeschichte. mehr

Quelle: Anna-Seghers-Gedenkstätte, Bearbeitung Berlin.de

| Aktualisierung: 12. Dezember 2018