Berlin bei Regen

Berlin bei Regen

Wer bei Regen etwas in der Hauptstadt unternehmen will, findet auf dieser Seite zahlreiche Anregungen für die Gestaltung eines vielfältigen Schlechtwetterprogramms.

Für Melancholische: Tristesse in Berlin

Regenwetter
dpa
Wenn sich über Berlin ein grauer Schleier legt, die Regentropfen gegen Fenster prasseln und ein ungemütlicher Wind durch die Straßen der Hauptstadt zieht, wird die Stimmung schnell melancholisch. Statt sich mit Action, Party oder gutgelaunten Freunden abzulenken, bietet die Hauptstadt all jenen eine perfekte Kulisse, die sich eine Weile lang dem Weltschmerz hingeben möchten.

Mit Büchern in fremde Welten abtauchen

In den vielfältigen und zahlreichen literarischen Orten Berlins lässt es sich vortrefflich der aktuellen Realität in fremde Welten fliehen. Ob in gemütlichen Lesecafés, gut bestückten Bibliotheken oder spezialisierten Buchhandlungen: Wer in Berlin für ein paar Stunden in das geschriebene Wort abtauchen möchten, findet zahlreiche Gelegenheiten dazu.

Den neuesten Film Noir im Kino genießen

Die Berliner Kinos bieten an Regentagen eine düstere Zuflucht. Auf dem Programm stehen nicht nur die neuen Blockbuster und Action-Komödien, sondern ebenfalls ausgewählte Independent-Produktionen, herzzerreißende Dramen und spannende Krimi-Thriller.

In einer der zahlreichen Jazz-Kneipen der Hauptstadt versacken

Klagende Saxophone, raschelnde Rhythmen und gedämpfte Stimmung: Die Berliner Jazzkneipen bieten dem geneigten Melancholiker die perfekte Kulisse, um den Abend ausklingen zu lassen. Anschließend heißt es: Kragen hochstellen und durch den prasselnden Regen in die Nacht verschwinden.

Für Action-Fans: Klettern, Schwimmen, Jumpen und mehr

Jump House
dpa
Weder Sonne noch schönes Wetter lenken ab: Regentage sind ideale Sporttage. Fitnessstudios und Indoor-Sporthallen versprechen verschwitze Stunden, während das graue und nasse Berlin vor der Eingangstür Halt machen muss.

Im Schwimmbad Wasser mit Wasser bekämpfen

Vom kühlen Nass ins kühle Nass: Bei Regen lassen sich vortrefflich Bahnen in den Berliner Hallenbädern ziehen. Ob mit sportlichem Ehrgeiz oder purem Spaß am Schwimmen, das ungemütliche Wetter ist in den blauen Becken der Bäder schnell vergessen.

Beim Indoor-Klettern über sich hinaus wachsen

Nicht ohne Grund hat das Bouldern in den letzten Jahren seinen Platz als Nischensport verlassen und hat zahlreiche Fans gefunden. Ohne Seil und Gurt erklimmen Boulder-Fans in sicherere Absprunghöhe Steilwände und Klippen. Beim Bouldern und Klettern vermissen Sportler:innen weder Sonnenschein noch blauen Himmel.

Auf den Action-Spielplätzen der Hauptstadt austoben

Wer bei allem Sport vor allem auch Spaß haben möchte, wird in Berlin schnell fündig. Die Hauptstadt hält einige Spielplätze bereit, auf welchen sich Groß und Klein austoben können - etwa beim wilden umherspringen im Trampolinpark Jump House, beim Lasertag mit Freunden oder bei einer sandigen Partie Indoor-Beachvolleyball.

Für Kulturfanatiker: Museen, Shows und Theater

Berliner Philharmoniker in der Waldbühne (1)
dpa
In der Kulturhauptstadt braucht keiner den Regen zu fürchten: Unzählige Museen, Showtheater, Konzertbühnen und Kulturorte konkurrieren um die Gunst der Gäste und versprechen magische, informative und spannenden Stunden im Trockenen und Warmen.

Durch weltberühmte Museen streifen

Über 200 Museen warten in der Hauptstadt darauf, erkundet zu werden. Wer die Klassiker auf der Museumsinsel bereits kennt, findet abseits der prominenten Museumspfade ein regelrechtes Kuriositätenkabinett skurriler Museen. Ob Kunst, Archäologie, Geschichte, Technik, Wissenschaft oder Special Interests: In den Ausstellungshäusern vergeht die Zeit unabhängig des Wetters wie im Flug.

Theateraufführungen und Shows besuchen

Trübe Stimmung? Von wegen! Die extravaganten und aufwendigen Shows vertreiben mit bunten Kostümen und rasanten Programmpunkten jeden Trübsal. In den Zuschauerrängen der Theaterbühnen wird mit den Held:innen gelacht, geträumt, geweint und mitgefiebert. Die Vielfalt der aufgeführten Werke reicht von Klassikern von Shakespeare und Molière hin zu modernen Produktionen zeitgenössischer Regisseur:innen.

Klassische Musik genießen

In Berlin sind hochkarätige und international bekannte Ensembles und Orchester beheimatet. Von den Berliner Philharmonikern zur Staatskapelle haben Klassik-Fans die Qual der Wahl.

Für Wellness-Aficionados

Beschwerden lindern mit ätherischen Ölen
dpa
An düsteren und verregneten Tagen bieten die Gelegenheit, etwas Abstand vom mitunter hektischen Großstadtleben zu nehmen und in das eigene Wohlbefinden zu investieren.

Gemütlich in den Tag brunchen

Ausgeschlafen? Für einen entspannten und gemütlichen Start in den Wellness-Tag locken zahlreiche Restaurants und Cafés. Ein ausgiebiges Frühstück oder reichhaltiges Brunch bilden den perfekten Start in den Regentag.

In Sauna und Spa entspannen

Bei ungemütlichem Wetter erscheinen die verschiedenen Saunen und Spas umso verlockender. Ob Massagen, Fango-Packungen, Musikbäder oder Aromatherapie: Wer nach Entspannung und Wellness sucht, findet in Berlin ein vielfältiges und umfangreiches Angebot. Wer es lieber etwas sportlicher mag, kann seinen Körper und Geist beim Yoga herausfordern.

Für Unbeirrte: Ab nach draußen!

Coronavirus - Berlin
dpa
Getreu dem Motto «Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung» muss sich niemand bei Regenwetter auf typische Indoor-Aktivitäten beschränken: Zwischen Regenschleiern und grauen Wolken entwickelt Berlin im Freien einen ganz besonderen Charme.

Dampferfahrt und Bustour durch Regenschleier

In Berlin gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Wer sich von einem Regentag nicht von einer Erkundungstour abbringen lassen möchte, kann die Hauptstadt auch bei schlechtem Wetter bewundern. Bei einer Dampferfahrt können Passagiere spannenden Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbeiziehen sehen und sitzen dabei gemütlich und warm im Trockenen. Ähnlich vielfältig und eindrucksvoll ist eine Fahrt mit dem Bus 100. Zwischen Zoologischer Garten und Alexanderplatz macht der Bus an einigen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins Halt.

Im Park durch Pfützen stapfen

Mit Anlauf und beiden Füßen in Pfützen springen: In den Berliner Parks lässt es sich hervorragend wieder zum Kind werden. Beim Schlechtwetter-Spaziergang können Flaneure die Parks ungewöhnlich menschenleer und aus neuen Perspektiven kennenlernen. Mit Regenduft in der Nase und Gummistiefeln an den Füßen verspricht der Streifzug eine kleine Pause vor dem hektischen Großstadt-Alltag.

Für Familien: Abgedrehte Museen, exotische Tiere und Spielplätze

Quallen im AquaDom und Sea Life Berlin
dpa
Auch wenn die Parks und Outdoor-Spielplätze der Stadt nicht aufgesucht werden können, lässt Berlin Familien bei Regen und schlechtem Wetter nicht im Stich!

Computerspiele, Arche Noah und Illusionen: Kinderangebote der Museen

Ein Tag im Museum muss für Kinder keinesfalls trocken oder langweilig sein. Zahlreiche Berliner Museen haben sich der Herausforderung angenommen, Angebote speziell für kleine Besucher:innen bereit zu halten. Die Auswahl an Museen für Kinder ist vielfältig: Die Kids können beispielsweise im Science Center Spectrum experimentieren, im Klingenden Museum Musikinstrumente ausprobieren oder etwa im Naturkundemuseum Saurierskelette bewundern.

In tierische Welten abtauschen

Im Aquarium Berlin können Familien nicht nur Fische und Wasserbewohner aus nächster Nähe beobachten: Anders als der Name vermuten lässt, wohnen dort auch Amphibien, Insekten und Reptilien. Besonders beliebt bei Familien sind das Koi-Streichelbecken, die Urwaldhalle mit Krokodilen und Schildkröten und der riesige Ameisenbau im obersten Stockwerk. Weitere tierische Augenblicke versprechen SeaLife und Aquadom. Etwas abseits der vielbetretenen Pfade befindet sich das Schmetterlingshaus in Marienfelde, in welchem sich zahlreiche einheimische Falter tummeln.

Auspowern in Indoor-Spielplätzen

Ob Regen oder Sonnenschein: Kinder haben immer jede Menge überschüssige Energie. Auf verschiedene Indoor-Spielplätzen können sie sich richtig austoben und Spaß haben .

Das könnte Sie auch interessieren

Hundehitze
© dpa

Berlin bei Hitze: 10 Tipps für heiße Tage

Von oben strahlt die Sonne während von den aufgeheizten Straßen Hitzewellen hochschlagen: An manchen Sommertagen ist Berlin einfach nur heiß, heiß, heiß. Überlebenstipps für diese Tage. mehr

Sommer in Berlin
© dpa

Sommer in Berlin

Parks, Seen, Freiluftkinos, Strandbars und Open-Air-Veranstaltungen: Um Sommer und Sonne in vollen Zügen zu genießen, verlagern Berliner das Leben kurzerhand nach draußen. mehr

Aktualisierung: 11. Juli 2022