Dekadenz und dunkle Träume

Dekadenz und dunkle Träume

In der Alten Nationalgalerie befasst sich die Ausstellung «Dekadenz und dunkle Träume» bis Anfang 2021 mit dem belgischen Symbolismus.

  • Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus (6)© dpa
    Eine Frau schaut sich den «Jünglingsbrunnen» (1898) von George Minne an.
  • Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus (1)© dpa
    Eine Frau schaut sich das Gemälde «Liebkosungen» (1896) von Fernand Khnopff in der Ausstellung «Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus» in der Alten Nationalgalerie an.
  • Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus (3)© dpa
    Die Skulptur «Der weit ausholende Sämann» (1904) von Constant Montald steht in der Ausstellung in der alten Nationalgalerie.
  • Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus (2)© dpa
    Die Skulptur «Eine Maske» (1897) von Fernand Khnopff ist zu sehen.
  • Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus (5)© dpa
    Eine Frau schaut sich Gemälde in der Ausstellung «Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus» in der alten Nationalgalerie an.
  • Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus (4)© dpa
    Ralph Gleis, Leiter der Alten Nationalgalerie, schaut sich «Die Versuchung des heiligen Antonius» (1878) von Félicien Rops an.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Dekadenz und dunkle Träume. Der belgische Symbolismus (6)© dpa
    Dekadenz und dunkle Träume
  • Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme (2)© dpa
    Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme
  • First Steps Award 2020 (4)© dpa
    First Steps Awards 2020
  • 450 Jahre Staatskapelle Berlin (5)© dpa
    450 Jahre Staatskapelle Berlin
  • Festival of Lights 2020 (3)© KS/BerlinOnline
    Festival of Lights 2020
  • Deutscher Schauspielpreis 2020 (8)© dpa
    Deutscher Schauspielpreis 2020