Carl Andre: Sculpture as Place

Carl Andre: Sculpture as Place

Die bisher umfangreichste Ausstellung des Künstlers „Carl Andre: Sculpture as Place, 1958–2010“ im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart in Berlin eröffnet am 05. Mai 2016.

  • Carl Andre: Sculpture as Place© dpa
    Eine Frau betrachtet am 04. Mai 2016 die Skulptur "6-Metal-Fugue" aus 216 Metallplatten des amerikanischen Künstlers Carl Andre in der Ausstellung "Carl Andre: Sculpture as Place, 1958-2010" im Hamburger Bahnhof in Berlin. Die mit mehr als 300 Arbeiten umfangreichste Einzelausstellung des US-amerikanischen Künstlers in Deutschland zeigt vom 5. Mai bis zum 18. September 2016 auf rund 7500 Quadratmetern das gesamte künstlerische Schaffen Carl Andres aus über fünf Jahrzehnten.
  • Carl Andre: Sculpture as Place© dpa
    Eine Besucherin betrachtet am 04. Mai 2016 Fotos von Skulpturen des amerikanischen Künstlers Carl Andre in der Ausstellung "Carl Andre: Sculpture as Place, 1958-2010" im Hamburger Bahnhof in Berlin.
  • Carl Andre: Sculpture as Place© dpa
    Die Skulpturen "Redan" (hinten) aus Kiefernbalken und "Carbon Copper Triads" aus Graffitblöcken und Kupferplatten des amerikanischen Künstlers Carl Andre sind am 04. Mai 2016 in der Ausstellung "Carl Andre: Sculpture as Place, 1958-2010" im Hamburger Bahnhof in Berlin zu sehen.
  • Carl Andre: Sculpture as Place© dpa
    Ein Mann geht am 04. Mai 2016 an den Skulpturen "Redan" aus Kiefernbalken und "Breda" aus belgischem Blaustein des amerikanischen Künstlers Carl Andre in der Ausstellung "Carl Andre: Sculpture as Place, 1958-2010" im Hamburger Bahnhof in Berlin vorbei.
  • Carl Andre: Sculpture as Place© dpa
    Die Skulptur "Cask of Meats" (M), ein durchlöchertes Buch, des amerikanischen Künstlers Carl Andre ist neben anderen Gegenständen am 04. Mai 2016 in der Ausstellung "Carl Andre: Sculpture as Place, 1958-2010" im Hamburger Bahnhof in Berlin zu sehen.
  • Carl Andre: Sculpture as Place© dpa
    Eine Besucherin betrachtet am 04. Mai 2016 Fotos von Skulpturen des amerikanischen Künstlers Carl Andre in der Ausstellung "Carl Andre: Sculpture as Place, 1958-2010" im Hamburger Bahnhof in Berlin.
  • Carl Andre: Sculpture as Place© dpa
    Die Skulptur "Foot Candle" (l) aus einem schwarzen Schuh mit Kerze in einem Glashalter des amerikanischen Künstlers Carl Andre ist neben anderen Gegenständen am 04. Mai 2016 in der Ausstellung "Carl Andre: Sculpture as Place, 1958-2010" im Hamburger Bahnhof in Berlin zu sehen. Die mit mehr als 300 Arbeiten umfangreichste Einzelausstellung des US-amerikanischen Künstlers in Deutschland zeigt vom 5. Mai bis zum 18. September 2016 auf rund 7500 Quadratmetern das gesamte künstlerische Schaffen Carl Andres aus über fünf Jahrzehnten.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • All the lonely people (2)© dpa
    All the lonely people
  • Lost Art Festival (3)© dpa
    Lost Art Festival
  • The Cool and the Cold (3)© dpa
    The Cool and the Cold
  • Arise: Grand Show (4)© dpa
    Arise Grand Show
  • Premiere: Arise Grand Show (5)© dpa
    Premiere: «Arise»
  • Preis der Nationalgalerie 2021 (9)© dpa
    Preis der Nationalgalerie 2021